Menü
Presse

Einzelhandel

Abschluss der Umbauarbeiten im neuen E center A23 in Elmshorn

Seit seiner Eröffnung 2006 hat sich das Einkaufscenter am Ramskamp 102 zu einer beliebten Einkaufsstätte in Elmshorn und größerer Umgebung entwickelt. In den letzten eineinhalb Jahren fanden umfassende Baumaßnahmen statt. Der Markt wurde neu strukturiert sowie modernisiert. Für die abschließenden Arbeiten wird das Center vom 9. bis 11. März geschlossen. Am 12. März ist die große Neueröffnung als „E center A23“ in Elmshorn.

06. März 2020 • Elmshorn

EDEKA-Kaufmann Jan Hayunga freut sich: „Wir haben lange auf diesen Tag hingearbeitet. Ich bin unglaublich stolz auf unsere Mitarbeiter, die tagtäglich großes Engagement und Durchhaltevermögen zeigen. Besonders freut mich aber, dass auch unsere Kunden so verständnisvoll mit der Bausituation umgegangen sind.“

Nach den Umbauarbeiten fällt vor allem die neue Gestaltung des E centers und der Mall ins Auge. Auf den knapp 4.800 m² Verkaufsfläche wurden die Abteilungen im Markt und das Sortiment neu angeordnet. Die Obst- und Gemüseabteilung wurde im Eingangsbereich des Marktes neugestaltet, die Bedientheken modernisiert und das Sortiment vor allem im Frische- und Drogeriebereich ausgebaut. Zusätzlich wurde das gesamte Warenangebot um verschiedene regionale und besondere Produkte erweitert. Zum Beispiel mit Obst und Gemüse vom Spargel-und Obsthof Werner sowie viele besondere Fleischerzeuger wie u. a. die mehrfach ausgezeichnete Metzgerei Vinzenzmurr mit außerordentlichem Ochsenfleisch. Marktleiterin Anne-Kathrin Bartels ergänzt: „Wir führen weiterhin das gesamte Preiseinstiegssegment mit über 1.400 Artikeln der Marke GUT&GÜNSTIG. Des Weiteren haben wir viele Spezialsortimente wie z.B. Vegan und Bio erweitert.“

Auch die Mall wurde umgebaut. Hier finden die Kunden in hellem großzügigem Ambiente „alte Bekannte“ mit erweitertem Angebot wie die Bäckerei von Allwörden, den Schuh- und Schlüsseldienst, das beliebte Asia-Schnellrestaurant und ALDI wieder. Das gesamte E center wurde zugunsten der Umwelt auf den neuesten Stand der Technik gehoben. Von der energetischen Gebäudeoptimierung mit LED-Beleuchtung und CO2-Kühlanlage bis zur Neugestaltung der Fassade wurde überall optimiert.

Die traditionsreiche Kaufmannsfamilie Hayunga führt bereits in vierter Generation sechs EDEKA-Märkte. Angefangen hat alles im Jahr 1906 als Georg Hayunga ein kleines Ladenlokal in Norden/Ostfriesland eröffnete. Im Jahr 1947 eröffnete der Großvater am Dammtor in Hamburg ein Kolonialwaren-Geschäft. 1975 zog es die Familie Hayunga nach Elmshorn. Jan Willem Hayunga sen übernahm damals den bisher zweimal erweiterten EDEKA-Markt am Koppeldamm. 2001 wurde das E center am Wedenkamp eröffnet, daneben folgten drei Markteröffnungen in Norderstedt.

EDEKA Nord ist eine von sieben genossenschaftlich organisierten Großhandlungen des EDEKA-Verbundes. Sie nimmt mit rund 670 Märkten, einer Gesamtverkaufsfläche von ca. 790.000 Quadratmetern und einem Konzernumsatz von 3,1 Mrd. Euro eine Spitzenstellung im norddeutschen Lebensmitteleinzelhandel ein. Das Absatzgebiet umfasst Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern sowie Teile Niedersachsens und Brandenburgs. EDEKA Nord ist mit 4.400 Beschäftigten einer der größten Arbeitgeber in Norddeutschland.