Menü
Presse

Karriere  |  Unternehmen

800 Auszubildende starten in den Märkten und der Großhandlung von EDEKA Rhein-Ruhr ins Berufsleben

Rund 800 Schulabgänger beginnen am 3. August ihre zwei- bis dreijährige Ausbildung bei EDEKA Rhein-Ruhr. Die Ausbildung absolvieren sie je nach Berufsbild in den Märkten in der Region, in der Verwaltung in Moers oder an einem der sechs Lagerstandorte des Unternehmens.

31. Juli 2020 • Hamm, Meckenheim, Moers, Nordrhein-Westfalen

Stellvertretend für die Geschäftsführung begrüßte Thomas Kerkenhoff (Mitte) die neuen Auszubildenden für die Großhandlung bei EDEKA Rhein-Ruhr. Aufgrund der Corona-Bestimmungen fand die Willkommensveranstaltung mit Abstand an drei Standorten statt.

Die Förderung junger Talente ist ein fester Bestandteil der Unternehmensphilosophie. „Als einer der größten Ausbildungsbetriebe in Nordrhein-Westfalen nehmen wir unsere Verantwortung sehr ernst – besonders in diesem Jahr, in dem es aufgrund der Corona-Krise weniger Ausbildungsplätze auf dem Arbeitsmarkt gibt“, sagt Geschäftsführer Peter Wagener. „Umso wichtiger ist es uns, Schulabgängern aus der Region eine berufliche Perspektive zu bieten.“

Die Genossenschaft bildet in 17 kaufmännischen und gewerblichen Berufen aus. Während im Einzelhandel die Ausbildung als Frischespezialist/-in und Fleischer/-in in diesem Jahr besonders beliebt sind, sind es in der Großhandlung Berufskraftfahrer/-in sowie Kaufmann/-frau für Groß- und Außenhandelsmanagement. Ob im Markt, in der Verwaltung oder Logistik – die neuen Auszubildenden lernen den Handel mit Lebensmitteln intensiv kennen und unterstützen dabei, die Menschen in der Region täglich zu versorgen.

Die Berufseinsteiger erwartet ein abwechslungsreiches Programm. Es sieht neben dem klassischen Mix aus Praxis und Berufsschule auch ein eigenes Schulungskonzept vor, das die Trainer der EDEKA Akademie durchführen. Ab diesem Jahr spielen digitale Lerninhalte eine noch größere Rolle. Eine App, der sogenannte ‚AzubiGuide‘, bringt alle wichtigen Elemente der Ausbildung zusammen – so zum Beispiel den Ausbildungsplan, Ausbildungsnachweise oder auch Aufgaben, die die Auszubildenden direkt online bearbeiten. „Unsere neue App ist genau auf die junge Zielgruppe ausgerichtet. Sie ist zeitgemäß und ermöglicht unseren Azubis ein noch flexibleres Arbeiten, denn sie haben jederzeit Zugriff auf die Inhalte ihrer Ausbildung“, erklärt Nicole Linder, Leitung Ausbildung & Entwicklung bei EDEKA Rhein-Ruhr.

Bei guter Leistung können sich die Auszubildenden nach ihrem Abschluss darauf verlassen, dass EDEKA Rhein-Ruhr sie übernimmt. „Wir bilden die jungen Menschen für unser Unternehmen aus, um so qualifizierte Nachwuchskräfte für EDEKA Rhein-Ruhr zu gewinnen“, bekräftigt Peter Wagener.

Während die einen ihre Ausbildung starten, können sich die nächsten schon für das kommende Ausbildungsjahr bewerben. Das Bewerbungsverfahren für die Großhandlung hat bereits begonnen, die Stellen für die Märkte folgen nach und nach. Unter www.edeka-karriere.de können sich Neugierige über das Ausbildungsangebot und Karrieremöglichkeiten von EDEKA Rhein-Ruhr informieren.

EDEKA Rhein-Ruhr betreibt im Verbund mit selbstständigen Kaufleuten in Nordrhein-Westfalen und angrenzenden Regionen in Niedersachsen und Rheinland-Pfalz über 700 Vollsortiment-Lebensmittelmärkte unter den Marken EDEKA und Marktkauf sowie rund 250 Getränkemärkte (mehrheitlich unter der Marke trinkgut). Der Fleischhof Rasting und die Bäckerei Büsch gehören als Produktionsbetriebe ebenfalls zu EDEKA Rhein-Ruhr. Das genossenschaftlich organisierte Unternehmen mit Sitz in Moers erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von rund 5 Milliarden Euro. Mit fast 50.000 Mitarbeitern gehört es zu den größten Arbeitgebern und Ausbildungsbetrieben in der Region. Täglich vertrauen mehr als eine Millionen Kunden auf die EDEKA-Frische, auf Qualität und Sortimentsvielfalt.