Menü
Unternehmen

Wir sind und bleiben für Sie da

Die Corona-Pandemie betrifft jeden Einzelnen. In dieser schwierigen Zeit müssen wir zusammenhalten und Solidarität zeigen. Jeder muss seinen Beitrag leisten, damit wir alle gemeinsam als Gesellschaft diese Krise meistern.

Ein riesengroßes DANKE!

Von der Kasse bis zur Bedientheke – Sie stehen in diesen Tagen im Mittelpunkt: Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den EDEKA-Märkten, den Netto Marken-Discount-, den Marktkauf und BUDNI-Filialen. Sie sind, neben den Menschen im medizinischen Bereich und im öffentlichen Dienst, die "Helden des Alltags". Oder wie es Bundeskanzlerin Angela Merkel in ihrer Rede an die Nation auf den Punkt brachte: "Wer in diesen Tagen an der Supermarktkasse sitzt oder Regale befüllt, der macht einen der schwersten Jobs, die es zurzeit gibt. Danke, dass Sie da sind für Ihre Mitbürger und buchstäblich den Laden am Laufen halten."

Auch Athleten vom Team D sagen DANKE!

Helden des Alltags: #wirundjetztfüralle

Sie übernehmen in Zeiten von Corona besondere Verantwortung für die gesamte Gesellschaft und sind dabei selbst einem erhöhten Risiko ausgesetzt. Unser Kaufleute im ganzen Land leisten fast Übermenschliches auf der Fläche – ganz selbstverständlich.

Das ist das Schöne an EDEKA: Der Zusammenhalt ist spürbar – gerade jetzt.

Melanie Sinz

Selbstständige EDEKA-Kauffrau, schwäbische Alb

Melanie Sinz: Wir hatten durch Corona zudem plötzlich die dreifache Kundenzahl! Discount-Kunden wechselten schnell zu uns, weil sie alles, was sie brauchen, hier bekommen - und unnötige Wege und Kontakte sparen. Unsere Mitarbeiter wachsen über sich selbst hinaus, bieten an, auch nachts oder sonntags zu arbeiten. Um sie zu schützen, haben wir strikt voneinander getrennte Schichten eingeführt - ohne Berührungspunkte. Geringfügig Beschäftigte halten sich stets abrufbereit. Ihre Motivation, anzupacken, entsteht von selbst - aus dem Gefühl, gebraucht zu werden. Und großes Lob an den Großhandel: Sie informieren, wann die Ware kommt, die Fahrer sind super! Das ist das Schöne an EDEKA: vom Lager bis zum Verkauf, von der Reinigungskraft bis zur Fuhrparkleitung: Der Zusammenhalt ist spürbar - gerade jetzt.

Melanie Sinz

Die, die jetzt auf der Fläche sind, leisten alle 150 Prozent. Denn beim kleinsten Anzeichen von Krankheit werden Mitarbeiter nach Hause geschickt.

Ronny Lunze

Selbstständiger EDEKA-Unternehmer, Bad Harzburg

Ronny Lunze: Als die durch Corona verursachten gigantischen Einkäufe begannen, brach alles auf uns herein. Ich begann Bewerbungen rauszuholen, Mitarbeiter einzustellen, geringfügig Beschäftigte hochzustufen, um die auf der Fläche zu entlasten. Denn sie leisten Enormes - wir haben nach wie vor 7 bis 21 Uhr geöffnet. Artikel wie Mehl, Nudeln oder Toilettenpapier rationieren wir allerdings, um ein Leerkaufen der Regale zu verhindern.Wenn ältere Stammkunden kein Internet haben, können sie mittwochs und freitags telefonisch bei uns bestellen - obwohl wir ohnehin an unsere Grenzen geraten.

Ronny Lunze

Unsere Mitarbeiter sind Helden der Lage. 4.000 Kunden pro Tag mit reduzierter Kassenzahl ist eine ernorme Herausforderung.

Roy Bandelt

EDEKA-Unternehmer, Hamburg

Roy Bandelt: Wir nutzen die Tandemkassen nur von einer Seite mit Verschlägen drum herum - aus hygienischen Gründen. Alles ist extrem, zumal Kunden 30 Prozent mehr einkaufen. Artikel des täglichen Bedarfs wie Milch, Mehl, Zucker oder Pasta rationieren wir, damit´s für alle reicht. Und das Team macht schon mal einen kleinen Scherz zwischendurch über Klopapier und Ähnliches. Denn gute Laune zu bewahren, Gas zu geben bei der Arbeit: Das ist wichtiger denn je.

Roy Bandelt

Jeder Ihrer Schritte hilft

Es sind wahrhaft außergewöhnliche Zeiten, durch die wir gemeinsam gehen. Nicht nur unseren tollen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gebührt ein großer Dank. Auch unseren Millionen Kunden, die uns mit jedem ihrer kleinen und großen Schritte gemeinsam durch diese schwierige Zeit tragen. Unser Motto ist und bleibt: Augen auf und durch – gemeinsam packen wir das.

Wir arbeiten mit aller Kraft daran, die Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln weiterhin sicherzustellen.

Unsere EDEKA-, Marktkauf- und Netto-Märkte bleiben für Sie geöffnet. Wir beobachten zwar, dass die Nachfrage in einigen Sortimentsbereichen, etwa bei haltbaren Lebensmitteln wie Nudeln und Konserven oder auch Hygieneprodukten, deutlich gestiegen ist. Daher kann es vereinzelt zu Lücken in den Regalen kommen, doch diese können wir in der Regel wieder auffüllen.

In diesen besonderen Zeiten setzen wir weiterhin auf das Verständnis unserer Kunden und bitten um Solidarität und Respekt. Zum Schutz unserer Kunden sowie zum Wohl unserer Mitarbeiter bitten wir auch beim Einkauf gegenseitig Rücksicht zu nehmen. Generell beobachten wir die aktuellen Entwicklungen rund um das Corona-Virus sehr genau. Der Schutz unserer Mitarbeiter und Kunden steht für uns an erster Stelle. Wir stehen in engem Austausch mit den zuständigen Behörden und Gesundheitsämtern. Sollten Sofortmaßnamen in Deutschland notwendig werden, sind wir jederzeit in der Lage, entsprechend kurzfristig zu reagieren.