Menü
Südbayern

Gutscheine im Wert von 2.500 Euro für bedürftige Münchner: Lions Club München und EDEKA in der HOFSTATT unterstützen Münchner Tafel in Corona-Krise

In Zeiten der Corona Pandemie und Hamsterkäufen leiden auch die karitativen Einrichtungen. „Die Idee zu helfen“, so Claudia Spieß-Kiefer, Präsidentin des Lions Clubs „München“, „kam uns, als wir bemerkten, dass die Münchner Tafel wegen der Corona-Krise deutlich weniger Spenden haltbarer Lebensmittel erhielt als sonst.“ Innerhalb von wenigen Tagen sammelte der Lions Club „München" deshalb bei seinen Mitgliedern eine Spende für die Münchner Tafel in Höhe von 2.380 Euro.

Auch EDEKA Kaufmann Florian van Dungen war sofort bei der Aktion dabei und bot seine Unterstützung an: „Ich war gleich begeistert von der Idee helfen zu können. Den Spendenbetrag der Lions habe ich deshalb auf den runden Betrag von 2.500 Euro aufgestockt. Als unmittelbare Hilfestellung für die Tafel haben wir für diesen Spendenbetrag 250 EDEKA-Gutscheine à 10 Euro ausgestellt. So haben insbesondere bedürftige Familien mit Kindern die Wahlfreiheit in diesen schwierigen Zeiten und können sich, jeder nach seinem Geschmack, etwas Schönes aus dem Sortiment aussuchen – vielleicht auch für die Kleinen süße Osternester.“ Die EDEKA-Gutschein können in jedem EDEKA-Markt eingelöst werden.

EDEKA van Dungen Hofstatt

EDEKA Kaufmann Florian van Dungen (links) und Matthias von Miller, Vorstandsmitglied der Münchner Tafel, bei der Übergabe der Einkaufsgutscheine, die der Lions Club und EDEKA van Dungen an die Münchner Tafel gespendet haben.