Menü
Südbayern

Geschäftsjahr 2020: EDEKA Südbayern baut seine Position als führender Lebensmittelhändler in der Region aus

2020 war ein Jahr der Extreme: Hygienekonzepte, kurzfristig ändernde behördliche Anordnungen sowie die kontinuierliche Warenversorgung der Bevölkerung bei zeitweise massiven Nachfragespitzen stellten die EDEKA Südbayern vor besondere Herausforderungen. In dem ersten Jahr der Corona-Pandemie unterstrich der genossenschaftliche Verbund erneut seine Leistungsstärke als verlässlicher Lebensmittelvollsortimenter. Tragende Säulen dabei: die 658 in höchstem Maße flexibel agierende EDEKA-Unternehmer der Region. Mit ihren inhabergeführten Super- und Verbrauchermärkten erzielten sie im Jahresverlauf auf vergleichbarer Fläche eine Umsatzsteigerung von 14,2 Prozent. „Fokussiert, verbraucherorientiert und kreativ haben unsere EDEKA-Kaufleute wieder alle Register gezogen, um sich auch in Corona-Zeiten das Vertrauen ihrer Kunden zu sichern und auszubauen“, resümiert der Vorstand der EDEKA Südbayern, Claus Hollinger, „und effektiv unterstützt durch eine geschlossene Teamleistung im Großhandel.“ Der Konzernumsatz belief sich im Geschäftsjahr 2020 auf 4,35 Milliarden Euro (+ 12,4 Prozent).

Außenansicht Gaimersheim