Menü
Rhein-Ruhr

EDEKA Rhein-Ruhr Zukunftsstiftung unterstützt Projekte aus der Region

Die Akademie Klausenhof mit mehreren Standorten am Niederrhein, die Initiative JOBLINGE aus Essen und das „Unternehmen Zündfunke“ im Kinderhaus Luise Winnacker e. V. in Wuppertal freuten sich über die ersten Spenden der EDEKA Rhein-Ruhr Zukunftsstiftung. Anfang Juni machte sich das Team rund um den Vorstand – bestehend aus den EDEKA Kaufleuten Heinz Hövener und Alexander Elskamp sowie EDEKA Rhein-Ruhr Geschäftsführer Peter Wagener – auf den Weg zu den drei Spendenempfängern. Die Besucher lernten die Organisationen und ihre Mitarbeiter kennen und bekamen Einblicke in ihre wichtige Arbeit.

Die Zukunftsstiftung überreichte der Akademie Klausenhof eine Spende in Höhe von 14.000 Euro. Aus der Überzeugung heraus, dass Bildung die Basis für eine starke Persönlichkeit ist und somit auch ein selbstbestimmtes Handeln ermöglicht, bietet die Akademie Klausenhof seit über 60 Jahren unterschiedliche Angebote an. Mit der Spende der Zukunftsstiftung wird in den Sommerferien 2021 ein viertägiges Berufe-Camp für Schülerinnen und Schüler finanziert, die sich dort beruflich orientieren können. „Die Berufswahl ist für viele Kinder und Jugendliche nicht leicht. Oft haben sie Schwierigkeiten, ihre Möglichkeiten und Fähigkeiten richtig einzuschätzen, und wissen häufig nicht, wie sie diese für sich und ihre berufliche Zukunft einsetzen können. Auch die vielen verschiedenen Berufsfelder sind ihnen nicht immer geläufig“, so Klemens Naffin, verantwortlicher Fachbereichsleiter der Akademie Klausenhof. „Mit der Spende der EDEKA Rhein-Ruhr Zukunftsstiftung setzen wir genau dort an und helfen, Wissen über Fähigkeiten und Stärken zu schaffen, vertiefende Einblicke in verschiedenste Ausbildungsbereiche zu ermöglichen und im Rahmen eines viertägigen Berufsorientierungscamps erste Kontakte mit möglichen Praktikums- oder Ausbildungsbetrieben zu knüpfen.“

Alexander Elskamp (rechts) aus dem Vorstand der EDEKA Rhein-Ruhr Zukunftsstiftung übergibt die Spende in Höhe von 14.000 Euro an Klemens Naffin (links) und Stephan Brömling (Mitte) von der Akademie Klausenhof.

JOBLINGE aus Essen erhielt eine Spende in Höhe von 24.000 Euro. Seit 2007 setzt sich die Initiative für junge Menschen mit schwierigen Startbedingungen ein und hilft ihnen, sich nachhaltig in den Arbeitsmarkt und der Gesellschaft zu integrieren. Die Spende der Zukunftsstiftung kommt insbesondere einer Gruppe von Alleinerziehenden zu Gute. Diese erhalten so die Möglichkeit, sich – abgestimmt auf die Betreuungszeiten ihres Kindes – in Teilzeit auf eine Ausbildung vorzubereiten. „Mit der Unterstützung durch die EDEKA Rhein-Ruhr Zukunftsstiftung können wir junge Mütter und Väter proaktiv für die Gestaltung ihrer eigenen beruflichen Zukunft gewinnen“, sagt Raphael Karrasch. „Dies zeigt gesellschaftspolitisch gleich eine doppelte Wirkung: Mit der beruflichen und gesellschaftlichen Teilhabe der Eltern sinkt gleichzeitig signifikant die Gefahr, dass die Kinder in Armut aufwachsen."

Nicole Linder aus dem Team der EDEKA Rhein-Ruhr Zukunftsstiftung übergibt die Spende in Höhe von 24.000 Euro an Raphael Karrasch von JOBLINGE.

Das „Unternehmen Zündfunke“ freute sich über eine Spende in Höhe von 15.000 Euro. Das mehrfach ausgezeichnete Bildungsprojekt bietet einen außerschulischen Lernort, an dem benachteiligte Kinder und Jugendliche vielfältige Möglichkeiten bekommen, ihre Fähigkeiten und Potenziale zu erkennen und auszubauen. Diesen Ansatz fördert die Zukunftsstiftung, indem sie mit ihrer Spende die Finanzierung des „Teacher-Trainings“ für angehende Lehrer maßgeblich unterstützt. „Vielen Dank für diese nachhaltige, wichtige und großzügige Investition in Bildungschancen“, so Kerstin Spitzl vom „Unternehmen Zündfunke“.

Inke Hohlmann (Mitte) aus dem Team der EDEKA Rhein-Ruhr Zukunftsstiftung übergibt die Spende in Höhe von 15.000 Euro an Kerstin Spitzl (links) und Lieselotte Winnacker-Spitzl (rechts) vom „Unternehmen Zündfunke“.