Menü
Presse

Verantwortung

Zusammen viel erreichen – EDEKA Nord wird neuer Handelspartner von DEUTSCHLAND RUNDET AUF

Gute Nachrichten pünktlich zum Frühlinganfang: Ab dem 14.03.2022 sind die EDEKA Handelsgesellschaft Nord mbH und der Großteil der dazugehörigen EDEKA-, MARKTKAUF- und NATURKIND-Märkte neuer Handelspartner von DEUTSCHLAND RUNDET AUF. Ab diesem Zeitpunkt können Kund:innen an den Kassen der teilnehmenden Verbrauchermärkte „Aufrunden bitte!“ sagen und so bis zu 10 Cent für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche in Deutschland spenden.

14. März 2022 • Neumünster

Über 2,7 Millionen Kinder in Deutschland sind von Armut betroffen – das ist jedes fünfte Kind. Gemeinsam können wir helfen, dass alle Kinder in Deutschland Chancen- und Bildungsgerechtigkeit erhalten und ihnen einen Weg aus der Armut ermöglicht wird. Mitmachen geht ganz einfach: Durch die zwei Worte „Aufrunden bitte!“ kann beim Bezahlen an den Kassen der Handelspartner jedes Mal gespendet werden.

Stefan Giese, Geschäftsführer EDEKA Nord: „Für uns ist der Einsatz für soziale Zwecke im Interesse des Gemeinwohls genauso selbstverständlich wie der Handel mit Lebensmitteln. Wir wollen Perspektiven schaffen und engagieren uns vielfältig nach innen und nach außen. Mit unserem gesellschaftlichen, sozialen sowie ökologischen Engagement unterstützen wir Projekte, Vereine sowie karitative und öffentliche Einrichtungen. Wir freuen uns, nun eine weitere Spendenaktion gemeinsam mit unseren Endverbraucher:innen zu realisieren und so gemeinsam mehr zu bewegen.“

Die gespendeten Beträge von EDEKA Nord Kund:innen werden zu 100% an geprüfte Förderprojekte weitergeleitet. Die Projekte schaffen Angebote für alle Altersgruppen - von Familien, die Nachwuchs erwarten, über Babys, Kleinkinder, Schulkinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Aktuell hat DEUTSCHLAND RUNDET AUF einen Hilfsfonds für geflüchtete Kinder und ihre Familien aus der Ukraine ins Leben gerufen. Konkret finanzieren wir mit der Hamburger Organisation „wellcome“ dringend benötigte Soforthilfen bei der Ankunft in Deutschland, wie z.B. Windeln, Babynahrung und Kinderspielzeuge. Mit Xenion e.V. fördern wir u.a. psychologische Unterstützung für Kinder, die bei der Flucht oft massiven Belastungen ausgesetzt sind.

Anke Merz-Betz, Geschäftsführerin der Stiftung DEUTSCHLAND RUNDET AUF: "Ich freue mich sehr über die neue Partnerschaft mit EDEKA Nord. Durch das gemeinsame Engagement werden wir wichtige neue Projekte z.B. in den Bereichen Schulförderung, Mentoring, digitale Bildung, Integration sowie Reintegration obdachloser Jugendlicher unterstützen können. Projekte, von denen wir wissen, dass die Hilfe direkt bei den Kindern ankommt und wirkt. In der aktuellen Situation sind wir froh, gemeinsam auch geflüchtete Familien und Kinder aus der Ukraine gezielt unterstützen zu können."

EDEKA Nord ist eine von sieben genossenschaftlich organisierten Großhandlungen des EDEKA-Verbundes. Sie nimmt mit rund 670 Märkten, einer Gesamtverkaufsfläche von über 800.000 Quadratmetern und einem Konzernumsatz von 3,54 Mrd. Euro eine Spitzenstellung im norddeutschen Lebensmitteleinzelhandel ein. Das Absatzgebiet umfasst Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern sowie Teile Niedersachsens und Brandenburgs. EDEKA Nord ist mit ca. 4.500 Beschäftigten einer der größten Arbeitgeber in Norddeutschland.