Menü
Presse

Unternehmen  |  Verantwortung

WWF Earth Hour: „Licht aus!“ auch in der EDEKA-Zentrale

Am 24. März heißt es auch in der EDEKA-Zentrale: „Licht aus!“ Denn die EDEKA-Zentrale unterstützt im Rahmen der Partnerschaft für Nachhaltigkeit bereits zum sechsten Mal die WWF-Klimaschutzaktion Earth Hour. In der Zeit von 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr werden die Gebäude der Hamburger EDEKA-Zentrale im New-York-Ring verdunkelt. EDEKA unterstreicht mit dieser Aktion die Zielsetzung, den eigenen ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. Auch die EDEKA-Tochter Netto Marken-Discount beteiligt sich mit ihren bundesweit 19 Niederlassungen und Logistikzentren an der WWF Earth Hour.

22. März 2018 • Hamburg

Die WWF Earth Hour ist innerhalb von zwölf Jahren zur größten Klimaschutzaktion der Welt geworden: Millionen von Menschen in über 180 Ländern schalten auch 2018 für eine Stunde am gleichen Abend ihr Licht aus – zu Hause sowie an Wahrzeichen und Gebäuden ihrer Stadt. Unter dem Motto „Für einen lebendigen Planeten“ wird so darauf aufmerksam gemacht, mehr für den Klimaschutz und damit auch für Artenvielfalt und Umwelt zu tun. Die WWF Earth Hour soll auch anregen, über die Aktion hinaus immer wieder klima- und umweltfreundlich zu handeln – egal ob Unternehmen oder Privatperson. Mehr unter https://www.wwf.de/earthhour/

Für EDEKA ist Klimaschutz ein wichtiger Aspekt verantwortungsvollen Handelns. So wird mit dem WWF als strategischem Partner für Nachhaltigkeit seit 2012 in inzwischen acht Themenbereichen zusammengearbeitet, einer davon ist Klimaschutz. Ziel ist es, den ökologischen Fußabdruck von EDEKA zu reduzieren, unter anderem durch einen schonenderen Umgang mit Ressourcen wie Energie und Wasser und den Ausbau des Angebots an umweltverträglicheren Produkten. In der EDEKA-Zentrale werden die Mitarbeiter durch Mit-Mach-Aktionen, Informationsveranstaltungen und Kampagnen sensibilisiert und Verbesserungsvorschläge umgesetzt. Mehr unter www.edeka-verbund.de/wwf

Das Profil des mittelständisch und genossenschaftlich geprägten EDEKA-Verbunds basiert auf dem erfolgreichen Zusammenspiel dreier Stufen: Bundesweit verleihen rund 3.600 selbstständige Kaufleute EDEKA ein Gesicht. Sie übernehmen auf Einzelhandelsebene die Rolle des Nahversorgers, der für Lebensmittelqualität und Genuss steht. Unterstützt werden sie von sieben regionalen Großhandelsbetrieben, die täglich frische Ware in die EDEKA-Märkte liefern und darüber hinaus von Vertriebs- bis zu Expansionsthemen an ihrer Seite stehen. Die Koordination der EDEKA-Strategie erfolgt in der Hamburger EDEKA-Zentrale. Sie steuert das nationale Warengeschäft ebenso wie die erfolgreiche Kampagne "Wir ♥ Lebensmittel" und gibt vielfältige Impulse zur Realisierung verbundübergreifender Ziele. Mit dem Tochterunternehmen Netto Marken-Discount setzt sie darüber hinaus erfolgreiche Akzente im Discountgeschäft. Fachhandelsformate wie BUDNI oder NATURKIND, online-basierte Lieferdienste und das Großverbrauchergeschäft mit dem EDEKA Foodservice runden das breite Leistungsspektrum des Unternehmensverbunds ab. EDEKA erzielte 2020 mit rund 11.100 Märkten und 402.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von 61,0 Mrd. Euro. Mit rund 19.250 Auszubildenden ist EDEKA einer der führenden Ausbilder in Deutschland.