Menü
Presse

Karriere  |  Unternehmen

Reingeschnuppert - beim "Girls' & Boys' Day" - EDEKA Südbayern stellt sich Schülerinnen und Schülern vor

· 28 Mädchen und Jungs erhielten Inspirationen für ihren Berufsweg

· Auszubildende begleiteten die jungen Gäste durchs Unternehmen

· Blick hinter die Kulissen der Backstube Wünsche

28. März 2019 • Gaimersheim

Gruppenfoto Girls & Boys Day
Multimedial – Gemeinsam mit Claus Hollinger, Vorstand der EDEKA Südbayern, konnten die Schülerinnen und Schüler selbst einmal eine Videokonferenz schalten und neueste Technik ausprobieren.

Wo steht eigentlich geschrieben, dass es reine Mädchen-Berufe und spezielle Jobs für Jungs gibt? Insgesamt 28 Schülerinnen und Schüler aus dem Raum Ingolstadt nutzten heute die Chance hinter die Kulissen der EDEKA Südbayern sowie ihrer Tochtergesellschaft Backstube Wünsche zu schauen. Im Rahmen des „Girls’ & Boys’ Day“ informierten sich die Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen zehn und 15 Jahren über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten bei der Regionalgesellschaft des Lebensmittelhändlers aus Gaimersheim. Während für die Jungs die Berufsbilder „Florist“ und „Kaufmann für Büromanagement“ im Fokus standen, erfuhren die Mädchen, welche Perspektiven ihnen im Bereich Logistik oder in der IT offen stehen. Bei der Backstube Wünsche konnten die jungen Gäste Einblicke in die vielfältigen Berufe im Bäckerhandwerk gewinnen. „Hier geht es auch darum, traditionelles Rollendenken über Bord zu schmeißen und die Kids hinsichtlich ihrer beruflichen Zukunft zu inspirieren“, so EDEKA Südbayern-Vorstand, Claus Hollinger. „Nur wer neue Dinge ausprobiert, eröffnet sich auch neue Möglichkeiten. Und das unterstützen wir sehr gerne.“ Die EDEKA Südbayern bietet gegenwärtig Ausbildungsgänge in 24 Berufsbildern an.

Welche Trends machen die Floristik heutzutage aus und woher stammen die Blumen überhaupt? Wer sich von den Jungs auf dieses Thema einließ, fand schnell heraus, wie komplex die Tätigkeit als Florist sein kann. Und mit dem Klischee, dass Büromanagement Frauensache wäre, wurde beim „Girls’ & Boys’ Day“ auch gleich aufgeräumt. Wer bringt das Ganze am authentischsten rüber? Genau, Azubis der EDEKA Südbayern. Sie begleiteten die potenziellen Floristen und Bürokaufmänner auf ihrer Tour durchs Unternehmen und teilten ihre Erfahrungen mit den jungen Gästen. Gleichzeitig gingen die „Girls“ auf ihre Entdeckungsreise in die Bereiche Logistik und IT. Männerdomänen? Weit gefehlt. Dieser Blick in die Berufswelt verdeutlichte ihnen, dass sie hier buchstäblich was bewegen können und, dass Bits und Bytes nicht nur zukunftsträchtig, sondern auch richtig spannend sind. „Bei uns konnten die Mädchen und Jungen zudem erleben, wie facettenreich der Lebensmittelhandel ist. Ob kaufmännischer oder technischer Bereich – diese Branche hat ihnen so viel zu bieten“, sagt Claus Hollinger.

Die vier Mädchen und ein Junge, die sich für eine Stippvisite in der Backstube Wünsche entschieden hatten, verbrachten den Tag in der Produktion und durften sämtliche Stationen ansehen. Natürlich war auch Action gefragt: Beim Brot backen, Brezn drehen und Gebäck verzieren in der Konditorei lernte der Nachwuchs die abwechslungsreiche Welt der Backwaren näher kennen. Auch hier warten interessante Ausbildungsberufe in den Bereichen Herstellung und Verkauf auf die Schulabgänger in spe.

Das ganze Leben ist ein Quiz

Vor der Vorstellung des Unternehmens durch Auszubildende, stand erst einmal eine Stärkung auf der Agenda. Bei einer gemeinsamen Brotzeit stimmten sich die Schülerinnen und Schüler auf den ereignisreichen Tag ein. Dann wurde es ernst: Der Vormittag stand im Zeichen der ausgewählten Ausbildungsberufe. Durch interaktive Gruppenarbeit und an der Seite aktueller EDEKA Südbayern-Azubis tauchten sie tiefer in ihr jeweiliges Interessensgebiet ein. Um zu sehen, was von den reichhaltigen Informationen bei den Kindern hängen geblieben war, gab’s nach dem Mittagessen im benachbarten Restaurant „Sitt & Satt“ der Backstube Wünsche noch ein spielerisches Element: Bei einem Quiz konnte der neugierige Nachwuchs sein erworbenes Wissen gleich noch einmal testen. Das könnte ihnen schon bald sehr nützlich sein. Denn für einige der Jugendlichen bricht in nicht allzu ferner Zukunft die Zeit an, sich konkrete Gedanken über den Einstieg ins Berufsleben zu machen und Bewerbungen zu schreiben. Und Frühlingszeit ist ja bekanntlich Bewerbungszeit.

Beste Rahmenbedingungen für einen erfolgreichen Start

Die EDEKA Südbayern zählt traditionell zu den größten Ausbildungsbetrieben im Raum Südbayern. Seit vielen Jahren ist sie ein zuverlässiger Partner an der Seite junger Schulabgänger und ebnet ihnen den Weg für einen gelungenen Karrierestart. Aktuell beschäftigt der genossenschaftlich organisierte Verbund, über alle Handelsstufen und Ausbildungsjahrgänge hinweg, mehr als 1.400 Auszubildende. „Wir sind ein zukunftsorientiertes, krisenfestes und abwechslungsreiches Unternehmen“, fasst es Vorstand Claus Hollinger zusammen. „Gibt es bessere Rahmenbedingungen für eine qualifizierte und erfolgreiche Ausbildung?!“

Die EDEKA Südbayern Handels Stiftung & Co. KG mit Sitz in Gaimersheim bei Ingolstadt ist mit einem Gesamtjahresumsatz von mehr als 4,78 Milliarden Euro im Jahr 2018 die Nummer Eins unter den Einzelhandelsunternehmen im südbayerischen Raum. Zum Unternehmen gehören auch die Produktionsbetriebe Südbayerische Fleischwaren GmbH und die Backstube Wünsche GmbH sowie das Shopping- und Entertainmentcenter WestPark in Ingolstadt. Einschließlich der selbständigen Einzelhandelsbetriebe bietet der Unternehmensverbund EDEKA Südbayern Arbeitsplätze für insgesamt rund 26.000 Menschen, darunter etwa 1.500 Auszubildende. Aus seinen Logistikzentren in Eching, Gaimersheim, Landsberg/Lech, Straubing und Trostberg versorgt das Unternehmen über 1.260 EDEKA-Märkte mit hochwertigen Lebensmitteln. 959 der Super- und Verbrauchermärkte werden durch rd. 740 selbständige Einzelhändlerinnen und Einzelhändler geführt. Die übrigen werden von drei 100-prozentigen Tochtergesellschaften der EDEKA Südbayern in Eigenregie betrieben (Neukauf Südbayern GmbH, EDEKA SB-Warenhausgesellschaft Südbayern mbH, Marktkauf Südbayern GmbH). Zudem vereint die 100-prozentige Tochter, die Union SB-Großmarkt Südbayern GmbH, den Zustelldienst für gewerbliche Großkunden und das C+C-Abholgeschäft unter ihrem Dach.