Menü
Presse

Unternehmen

Preissenkung bei Damenhygiene-Produkten: Periode ist kein Luxus!

EDEKA verringert ab sofort die Kosten für Menstruations-Produkte, die von der Mehrwertsteuer-Senkung betroffen sind. Damit ist EDEKA dem Gesetz knapp einen Monat voraus: Dem neuen Gesetzesbeschluss zufolge tritt die Mehrwertsteuersenkung von 19 auf 7 Prozent von Damenhygiene-Produkten erst zum 01.01.2020 in Kraft.

09. Dezember 2019 • Hamburg

EDEKA schenkt seinen Kunden schon in der Vorweihnachtszeit den Preisvorteil und stützt damit das Verständnis, dass Monatshygiene-Produkte keine Luxusgüter, sondern Produkte des Grundbedarfs sind. Unter die Preisreduktion fallen alle Monatshygieneprodukte wie Tampons, Damenbinden und Menstruationstassen. Neben Markenprodukten wie „o.b.“ und „always“ bezieht sich die Preissenkung auch auf die Produkte der EDEKA Eigenmarke „elkos women“. Zum EDEKA-Verbund zählen neben EDEKA auch Marktkauf, Netto und BUDNI, die ebenfalls die Preise reduzieren.

Das Profil des mittelständisch und genossenschaftlich geprägten EDEKA-Verbunds basiert auf dem erfolgreichen Zusammenspiel dreier Stufen: Bundesweit verleihen rund 3.700 selbstständige Kaufleute EDEKA ein Gesicht. Sie übernehmen auf Einzelhandelsebene die Rolle des Nahversorgers, der für Lebensmittelqualität und Genuss steht. Unterstützt werden sie von sieben regionalen Großhandelsbetrieben, die täglich frische Ware in die EDEKA-Märkte liefern und darüber hinaus von Vertriebs- bis zu Expansionsthemen an ihrer Seite stehen. Die Koordination der EDEKA-Strategie erfolgt in der Hamburger EDEKA-Zentrale. Sie steuert das nationale Warengeschäft ebenso wie die erfolgreiche Kampagne "Wir ♥ Lebensmittel" und gibt vielfältige Impulse zur Realisierung verbundübergreifender Ziele. Mit dem Tochterunternehmen Netto Marken-Discount setzt sie darüber hinaus erfolgreiche Akzente im Discountgeschäft. Fachhandelsformate wie BUDNI oder NATURKIND, online-basierte Lieferdienste und das Großverbrauchergeschäft mit dem EDEKA Foodservice runden das breite Leistungsspektrum des Unternehmensverbunds ab. EDEKA erzielte 2019 mit rund 11.200 Märkten und 381.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von 55,7 Mrd. Euro. Mit rund 18.300 Auszubildenden ist EDEKA einer der führenden Ausbilder in Deutschland.