Menü
Presse

Unternehmen  |  Verantwortung

Neue EDEKA Nachhaltigkeitskampagne „Wir & Jetzt“: Kann eine Gurke die Welt retten?

Bereits seit über zehn Jahren engagieren sich EDEKA und WWF gemeinsam für mehr Nachhaltigkeit. Mit der jetzt startenden Kampagne zeigen die Partner unter dem EDEKA-Motto „Wir & Jetzt“, woran gemeinsam mit dem WWF gearbeitet wird. „Die dort platzierten vier Kernthemen Erhalt von Artenvielfalt sowie Schutz natürlicher Ressourcen, Klima- und Süßwasserschutz werden für die Kunden auch zukünftig ein Wegweiser im Dschungel der Nachhaltigkeitsthemen und -siegel sein. Das erleichtert es zudem jedem, häufiger einmal nachhaltiger einzukaufen“, so Rolf Lange, Leiter Unternehmens­­kommunikation der EDEKA-Zentrale. Im TV-Spot https://youtu.be/KpGsyYtTDo0 beantwortet die Kampagne auch eine zentrale Frage: Kann eine Gurke die Welt retten?

08. Februar 2021 • Hamburg

EDEKA baut in zahlreichen Themenfeldern sein verantwortungsvolles Handeln aus. Dafür gibt es mit „Wir & Jetzt“ ein Dach für zahlreiche Projekte und nachhaltigere Produkte von EDEKA, die ökologische und soziale Ziele unterstützen. Das Motto vermittelt: Wenn alle an einem Strang ziehen und das nicht erst ab morgen, ist mehr zu erreichen. Beim Umweltschutz setzen EDEKA und WWF seit 2009 mit der Partnerschaft für Nachhaltigkeit immer wieder Maßstäbe im deutschen Lebensmitteleinzelhandel.

Um bei der Vielzahl der Umweltthemen die Transparenz für die Kunden zu verbessern, haben EDEKA und WWF ihre Arbeit neuen Oberzielen zugeordnet, die verdeutlichen wie die Kooperation auf die UN-Nachhaltigkeitsziele (SDGs) einzahlt und vier gesellschaftliche Herausforderungen in Angriff nimmt. Sie lauten: Erhalt von Biodiversität, Klimaschutz, Ressourcenschonung sowie Schutz von Süßwasser-Ökosystemen.

Um bei der Vielzahl der Umweltthemen die Transparenz für die Kunden zu verbessern, haben EDEKA und WWF ihre Arbeit neuen Oberzielen zugeordnet, die verdeutlichen wie die Kooperation auf die UN-Nachhaltigkeitsziele (SDGs) einzahlt und vier gesellschaftliche Herausforderungen in Angriff nimmt. Sie lauten: Erhalt von Biodiversität, Klimaschutz, Ressourcenschonung sowie Schutz von Süßwasser-Ökosystemen.Auch alle nachhaltigerenEDEKAEigenmarken-Produkte werden zukünftig den vier „Wir & Jetzt“-Oberthemen zugeordnet. So wird verdeutlicht, auf welche der vier Herausforderungen das Produkt besonders einzahlt. Kunden soll es so erleichtert werden, im Alltag einfacher nachhaltigere Kauf- und Konsumentscheidungen treffen zu können. Ziel ist es, für eine verantwortungsvollere Lebensweise zu sensibilisieren. Die Produkte tragen zusätzlich den WWF-Panda, wenn sie vom WWF anerkannte Nachhaltigkeitsstandards erfüllen. Auf www.edeka.de/wirundjetzt erhalten Interessierte auch vertiefende Informationen zum Nachhaltigkeitsengagement von EDEKA sowie zur Partnerschaft mit dem WWF. Der TV-Spot zeigt mit Panda und Augenzwinkern, was EDEKA und WWF zusammen mit den Erzeugern bereits in Sachen Nachhaltigkeit leisten – vom Fischen ohne Schleppnetze über Orangen- und Bananenfarmen, auf denen Artenreichtum gefördert und Wasser eingespart wird, bis zum plastikfreien Obst und Gemüse im EDEKA-Markt. Der Spot vermittelt, dass auch kleine Verhaltensänderungen den Unterschied machen und jeder einen Beitrag leisten kann. Print-Motive in der „Wir & Jetzt“-Systematik für Anzeigen, POS und Handzettel machen zusätzlich auf die nachhaltiger hergestellten Eigenmarken­produkte aufmerksam. Verlängert wird die Kampagne unter dem „Wir & Jetzt“-Motto in Funk, auf Social Media und mit einem Gewinnspiel auf www.edeka.de/wirundjetzt. Bleibt die Frage: Kann also die (unverpackte) Gurke die Welt retten? „Die Gurke allein nicht, aber wir alle zusammen schon“, so das Fazit im TV-Spot.

Mehr Informationen zur Partnerschaft für Nachhaltigkeit von EDEKA und WWF und zu “Wir & Jetzt“ unter:https://verbund.edeka/verantwortung/projekte-partnerschaften/ökologisches-engagement/partnerschaft-mit-dem-wwf/

www.edeka.de/wirundjetzt

EDEKA und WWF – Seit über 10 Jahren mehr Umweltschutz in Regalen und Lieferketten EDEKA und WWF sind Partner für Nachhaltigkeit. Die im Jahr 2009 begonnene Kooperation zum Schutz der Meere und für nachhaltige Fischerei wurde 2012 zu einer umfassenderen und langfristigen Partnerschaft weiterentwickelt. Der WWF berät EDEKA seit inzwischen mehr als 10 Jahren wissenschaftlich fundiert in unterschiedlichen Themen- und Sortimentsbereichen. Schwerpunkte sind Fisch und Meeresfrüchte, Holz/Papier/Tissue, Palmöl, Soja / NachhaltigereNutztierfütterung, Süßwasser, Klima, Verpackungen und Beschaffungsmanagement. Zielsetzung ist es, die natürlichen Ressourcen der Erde zu schonen, den ökologischen Fußabdruck von EDEKA Schritt für Schritt deutlich zu verringern und immer mehr Kunden für nachhaltigereProdukte sowie nachhaltigeren Konsum zu begeistern.

Das Profil des mittelständisch und genossenschaftlich geprägten EDEKA-Verbunds basiert auf dem erfolgreichen Zusammenspiel dreier Stufen: Bundesweit verleihen rund 3.700 selbstständige Kaufleute EDEKA ein Gesicht. Sie übernehmen auf Einzelhandelsebene die Rolle des Nahversorgers, der für Lebensmittelqualität und Genuss steht. Unterstützt werden sie von sieben regionalen Großhandelsbetrieben, die täglich frische Ware in die EDEKA-Märkte liefern und darüber hinaus von Vertriebs- bis zu Expansionsthemen an ihrer Seite stehen. Die Koordination der EDEKA-Strategie erfolgt in der Hamburger EDEKA-Zentrale. Sie steuert das nationale Warengeschäft ebenso wie die erfolgreiche Kampagne "Wir ♥ Lebensmittel" und gibt vielfältige Impulse zur Realisierung verbundübergreifender Ziele. Mit dem Tochterunternehmen Netto Marken-Discount setzt sie darüber hinaus erfolgreiche Akzente im Discountgeschäft. Fachhandelsformate wie BUDNI oder NATURKIND, online-basierte Lieferdienste und das Großverbrauchergeschäft mit dem EDEKA Foodservice runden das breite Leistungsspektrum des Unternehmensverbunds ab. EDEKA erzielte 2019 mit rund 11.200 Märkten und 381.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von 55,7 Mrd. Euro. Mit rund 18.300 Auszubildenden ist EDEKA einer der führenden Ausbilder in Deutschland.