Menü
Presse

Unternehmen

Mitarbeiter-Initiative ‚EDEKA Südwest hilft‘ unterstützt die Teutonia Geschichtswerkstatt

Im Rahmen dieser Initiative können Mitarbeiter den Cent-Betrag nach dem Komma ihrer monatlichen Lohnabrechnung spenden und gemeinsam über die Verteilung des gesammelten Geldes entscheiden. Ein Scheck in Höhe von 1.500 EUR wurde nun an die Teutonia Geschichtswerkstatt übergeben.

01. Februar 2018 • Mannheim, Offenburg

Der Gesangverein Teutonia 1862 e.V. Mannheim-Feudenheim ist ein Feudenheimer Traditionsverein im chormusikalischen Bereich. Als kultureller Leistungsträger in Feudenheim und Umgebung entwickelte Teutonia auch ein über den Gesang hinausreichendes Verantwortungsbewusstsein für das Ortsgeschehen. So wurde die Teutonia Geschichtswerkstatt gegründet, die sich nicht nur um den Erhalt vereinseigener Dokumente und traditioneller Exponate kümmert, sondern sich auch dafür engagiert, Feudenheimer Kulturgüter zu bewahren.

So wurde beispielsweise die Bohrmannsche' Schmiede in einem Zeitraum von drei Jahren, zwischen 2011 und 2014 restauriert, neu errichtet und für die Öffentlichkeit als eine Art Geschichtswerkstatt zugänglich gemacht.

Holger Ohlhaut, Leitung Datenschutz/Revision bei Edeka Südwest, überreichte den Scheck in Höhe von 1.500 EUR im Namen der Kolleginnen und Kollegen an Günter Bonte, Leiter der Geschichtswerkstatt, und Dieter Kern, erster Vorsitzender des GV Teutonia 1862 e.V.. 'Kulturgüter zu bewahren ist eine wertvolle Arbeit, durch die uns Geschichte erlebbar gemacht wird', sagte Holger Ohlhaut bei der Scheckübergabe. 'Wir kooperieren inzwischen auch mit Schulen sowie interessierten Schülerinnen und Schülern, denen wir die Schmiede, das Schmiedehandwerk und die damit verbundene Tradition näherbringen und die mit Begeisterung dieses Stück Geschichte kennenlernen', erklärte Dieter Kern das Projekt zum Kulturgut Bohrmannsche' Schmiede.

Zusatzinformation – GV Teutonia 1862 e.V.

www.gv-teutonia.de

EDEKA Südwest mit Sitz in Offenburg ist die zweitgrößte von sieben EDEKA-Regionalgesellschaften in Deutschland und erzielte im Jahr 2021 einen Verbund-Außenumsatz von 10,2 Milliarden Euro. Mit rund 1.120 Märkten, größtenteils betrieben von selbstständigen Kaufleuten, ist EDEKA Südwest im Südwesten flächendeckend präsent. Das Vertriebsgebiet erstreckt sich über Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland sowie den Süden Hessens und Teile Bayerns. Zum Unternehmensverbund gehören auch der Fleisch- und Wurstwarenhersteller EDEKA Südwest Fleisch, eine Bäckereigruppe, der Spezialist für Schwarzwälder Schinken und geräucherte Produkte Schwarzwaldhof, der Mineralbrunnen Schwarzwald-Sprudel, der Ortenauer Weinkeller und der Fischwarenspezialist Frischkost. Einer der Schwerpunkte des Sortiments der Märkte liegt auf Produkten aus der Region. Im Rahmen der Regionalmarke "Unsere Heimat – echt & gut" arbeitet EDEKA Südwest beispielsweise mit mehr als 1.500 Erzeugern und Lieferanten aus Bundesländern des Vertriebsgebiets zusammen. Der Unternehmensverbund, inklusive des selbständigen Einzelhandels, ist mit rund 44.000 Mitarbeitenden sowie etwa 3.000 Auszubildenden in über 30 Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region.