Menü
Presse

Unternehmen

Mitarbeiter-Initiative ‚EDEKA Südwest hilft‘ unterstützt den Kinderhospizdienst Aalen

Im Rahmen dieser Initiative können Mitarbeiter den Cent-Betrag nach dem Komma ihrer monatlichen Lohnabrechnung spenden und gemeinsam über die Verteilung des gesammelten Geldes entscheiden. Ein Scheck in Höhe von 2.500 Euro wurde nun an den Kinderhospizdienst Aalen übergeben.

10. Juli 2018 • Aalen, Offenburg

Der Kinderhospizdienst Aalen unterstützt Familien bei der Versorgung und Pflege eines lebensverkürzend erkrankten Kindes. Dabei hat für das Team die vertrauensvolle und verlässliche Zusammenarbeit mit den betroffenen Familien höchste Priorität. Die Mitarbeiter und ehrenamtlichen Helfer beraten und unterstützen die betroffenen Familie dabei in allen Fragen, die ihr krankes Kind betreffen.

Petra Heine, Marktleiterin im E Center Aalen, und Lothar Hampl, Betriebsratsvorsitzender Gebiet Ost bei EDEKA Südwest, überreichten den Scheck in Höhe von 2.500 Euro im Namen der Kolleginnen und Kollegen an Georg Gärtner, Koordinator des Kinderhospizdienstes Aalen, und Markus Zobel, Geschäftsführer der Malteser Dienste für Kinder. „Betroffene Familien finden hier viel Unterstützung in dieser unvorstellbar schwierigen Zeit“, sagte Petra Heine bei der Scheckübergabe. „ Wir geben unser Bestes, um die kostbare Zeit, die den kleinen Patienten bleibt noch so schön und so lebenswert wie möglich zu gestalten“, erklärte Georg Gärtner.

Zusatzinformation – ‚Kinderhospizdienst Aalen‘

https://www.malteser-kinderdienste.de

Bildinformation - Spendenübergabe

v.l.: Lothar Hampl und Petra Heine (beide EDEKA Südwest) überreichten den Scheck an Markus Zobel und Georg Gärtner (Malteser Dienste für Kinder).

Foto: Katja Tanzer.

Konzern-Außenumsatz 2017: 8,6 Mrd. Euro

Mitarbeiter gesamt: rund 44.000 (inkl. selbst. Einzelhandel)

Auszubildende gesamt: rund 3.100 (inkl. selbst. Einzelhandel)

Absatzgebiet: Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Saarland, Süden von Hessen und Teile Bayerns