Menü
Presse

Einzelhandel

MARKTKAUF Lübbecke schließt am 18. September – Fach- und Getränkemarkt bleiben geöffnet

• Großer Ausverkauf mit tollen Rabatten in allen Sortimentsbereichen

• Modernisierung des Fach- und des Getränkemarktes bis Ende des Jahres

08. September 2021 • Lübbecke

Donjet Morina (bisheriger Marktleiter MK Lübbecke, links) übergibt Karl Kordes (Marktleiter MK Espelkamp und zukünftiger Marktleiter des Getränke- und Technikmarktes in Lübbecke, rechts) den symbolischen Schlüssel zur Übergabe des Fach- und Getränkemarktes (Bildquelle: EDEKA/ Lino Mirgeler).

Für die Kunden ist es nun nicht mehr zu übersehen: Plakate und Banner im MARKTKAUF Lübbecke weisen auf die Schließung des Marktes hin. Am Samstag, 18. September, bis 18 Uhr ist der letzte Verkaufstag, ehe eine Ära in Lübbecke zu Ende geht. Aber wie heißt es so schön: „Niemals geht man so ganz“ – denn trotz Schließung des Haupthauses bleiben der Fachmarkt sowie der Getränkemarkt auch zukünftig geöffnet und werden bis Ende des Jahres umfassend modernisiert.

MARKTKAUF blickt in Lübbecke auf eine 44-jährige erfolgreiche Geschichte zurück. 1977 eröffnete das SB-Warenhaus zunächst an der Osnabrücker Straße, sechs Jahre später folgte der Umzug an den heutigen Standort an der Strubbergstraße. Seitdem hat das Team viel erlebt – von Umbauten und Sortimentsveränderungen, Trends und neuen Produkten bis hin zu unvergesslichen Kundenevents, wie das große Grill-Event, die vielen U21-Azubi-Aktionen oder die Events auf den großen Themen-Trucks, wie beispielsweise die Piratentour.

„Einige meiner Mitarbeitenden sind bereits seit Jahrzehnten hier im MARKTKAUF beschäftigt, haben schon ihre Ausbildung hier gemacht. Insbesondere die langjährigen Kolleginnen und Kollegen, und auch ich selbst sowie das gesamte Team, werden in diesen letzten Öffnungstagen doch wehmütig“, erzählt Marktleiter Donjet Morina. „Insbesondere, wenn Stammkunden auf uns zukommen und die Schließung bedauern. Im Gespräch mit ihnen kommen dann viele Erinnerungen hoch. Es ist für mein Team und mich ein echtes Lob, wenn die Kunden uns sagen, dass sie den Einkauf hier und die Mitarbeitenden vermissen werden. Besonders berührt hat mich ein Gespräch mit einer Kundin, die sich mit Tränen in den Augen bei mir für unseren Einsatz – gerade auch in der Coronazeit – bedankt hat. Eine andere Kundin hat eine große Packung Schokolade bei unserem Kundenservice als Dankeschön fürs Team abgegeben“, ist der 27-jährige Marktleiter sichtlich bewegt von den Reaktionen seiner Kunden.

Großer Ausverkauf mit tollen Rabatten

Dass das MARKTKAUF-Haus schließen muss, hätte die EDEKA Minden-Hannover gerne vermieden, konnte aber keine Verlängerung des Ende September auslaufenden Mietvertrags erreichen. Nun heißt es Abschied nehmen. Für die Kunden bedeutet das in den letzten Öffnungstagen großzügige Rabatte in nahezu allen Sortimentsbereichen. Frei nach dem Motto „Alles muss raus“. Alle Lebensmittel aus dem Frischebereich, wie Obst und Gemüse, Molkerei- oder Feinkostprodukte, die bis zum 18. September nicht verkauft werden, gehen an die lokale Tafel.

Fach- und Getränkemarkt bleiben geöffnet

Der Fach- sowie der Getränkemarkt am Standort bleiben übrigens in MARKTKAUF-Hand und werden ab Montag, 20. September, von montags bis samstags von 8 bis 20 Uhr öffnen – und das auch nach Eröffnung des neuen EDEKA Center Westertor im kommenden Jahr. Die Leitung von Fach- und Getränkemarkt übernimmt ab Mitte September Karl Kordes, zusätzlich zu seiner Tätigkeit als Marktleiter des MARKTKAUF in Espelkamp. „Mit dem Fach- und dem Getränkemarkt erhalten wir ein Stück MARKTKAUF in Lübbecke. Um den Kunden hier einen noch angenehmeren Einkauf zu ermöglichen, werden wir nicht nur die Sortimente überarbeiten und zum Teil erweitern, sondern bis Ende des Jahres beide Märkte umfassend modernisieren“, erläutert Karl Kordes. Neben neuen Farben und neuer Technik werden im Getränkemarkt zum Beispiel Spirituosen ins Angebot aufgenommen. Der Fachmarkt wird nach dem Umbau neben Elektro-Geräten und Produkten aus dem Unterhaltungs- und Kommunikationsbereich auch Heimtextilien und Haushaltswaren aus den Bereichen Gesundheit und Bad, Wohnen und Leben sowie Kochen und Backen anbieten.

MARKTKAUF-Team sagt Danke

„Mein Team und ich möchten uns an dieser Stelle bei unseren Kunden bedanken für die vielen Jahre der Treue, für ihre konstruktive Kritik, für ihr Lob und für die vielen Gespräche, lieben Worte und Gesten in den letzten Wochen. Ein großes Dankeschön dafür!“, so Marktleiter Donjet Morina.

Alternative Einkaufsmöglichkeiten für die MARKTKAUF-Kunden

Bis zur Eröffnung des neuen EDEKA Centers in Lübbecke vergehen noch einige Monate. Wer in dieser Zeit nicht auf die gewohnten Produkte, die Qualität und den Service verzichten möchte, ist in den umliegenden Märkten herzlich willkommen. Insbesondere das MARKTKAUF-Haus in Espelkamp (Hindenburgring 3) freut sich darauf, die Stammkunden aus Lübbecke begrüßen zu dürfen. Hier finden die Kunden alles unter einem Dach auf rund 6.500 Quadratmetern Verkaufsfläche. Bedientheken für Fleisch, Wurst, Käse und demnächst auch Fisch bieten eine große Auswahl an frischer Ware und mit dem EASY Shopper wird der Einkauf noch bequemer und einfacher.

Mit einem Außenumsatz von 10,6 Milliarden Euro und rund 76.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (einschließlich der selbstständigen Einzelhändler) ist die EDEKA Minden-Hannover die umsatzstärkste von insgesamt sieben Regionalgesellschaften im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Sie besteht im Kern seit 1920, erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze und umfasst Bremen, Niedersachsen, einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der insgesamt 1.469 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKAEinzelhändlern. Zum Unternehmensverbund gehören darüber hinaus mehrere Produktionsbetriebe, darunter die Brot- und Backwarenproduktion Schäfer’s, die Produktion für Fleisch- und Wurstwaren Bauerngut sowie das Traditionsunternehmen für Fischverarbeitung Hagenah in Hamburg.