Menü
Presse

Unternehmen

Logistikzentrum Lauenau als „Zertifizierter Ausbildungsbetrieb“ ausgezeichnet

Zertifikat der Zentralstelle für Berufsbildung im Handel e. V. übergeben

• Hohe Qualitätsstandards für die Ausbildung erfüllt

• Langfristige Sicherstellung der Ausbildungsqualität

13. Dezember 2021 • Lauenau

Das Logistikzentrum Lauenau bietet seinen Auszubildenden eine qualitativ hochwertige Ausbildung in sechs verschiedenen Berufsfeldern. (Bildquelle: Heinrich Hecht, EDEKA Minden-Hannover)

Die EDEKA Minden-Hannover setzt bei der Ausbildung ihrer Nachwuchskräfte auf höchste Qualität. Das hat jetzt auch das Logistikzentrum in Lauenau bewiesen: Hier erhalten junge Menschen nachweislich eine qualitativ hochwertige Ausbildung. Für das hohe Engagement in diesem Bereich erhielt das Logistikzentrum nun die Auszeichnung „Zertifizierter Ausbildungsbetrieb“, verliehen durch die Zentralstelle für Berufsbildung im Handel e. V. (zbb).

Beim Stichwort „Ausbildung bei EDEKA“ denken viele zuerst an die Supermärkte und den Einzelhandel. Dabei sind die Berufsfelder bei der EDEKA Minden-Hannover vielfältig: 27 verschiedene Berufe stehen jungen Menschen als Ausbildung zur Verfügung. Allein im Logistikzentrum in Lauenau gibt es sechs unterschiedliche Ausbildungsmöglichkeiten. Berufskraftfahrer, Fachlageristen, Fachkräfte für Lagerlogistik, Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung, Industrie-Elektriker und Kraftfahrzeugmechatroniker können hier ihre berufliche Karriere starten. Aktuell sind 36 Auszubildende in der Logistik in Lauenau tätig. Insgesamt sechs Ausbilder sind für ihre Betreuung vor Ort verantwortlich und stehen in allen Fragen beratend zur Seite.

Hohe Qualitätsstandards für die Ausbildung erfüllt

Mit der Zertifizierung der zbb sind nun die hohe Qualität der Ausbildung im Logistikzentrum und die Erfüllung aller gesetzlichen und EDEKA-spezifischen Kriterien auch von externen Prüfern belegt worden. „Die Auszeichnung trägt dazu bei, dass wir bei den jungen Menschen als kompetenter Ausbildungsbetrieb wahrgenommen werden. Wir bieten ihnen Entwicklungspotenzial und berufliche Perspektiven für ihre Karriere“, ist sich Ausbilder Klaus-Dieter Wegner sicher.

Eine qualitativ hochwertige Ausbildung der Nachwuchskräfte ist für die EDEKA Minden-Hannover von großer Bedeutung. Von der Prüfstelle hervorgehoben wird bei der Ausbildung im Logistikzentrum Lauenau vor allem das digitale Führen der Berichtshefte. Hierfür wird den Auszubildenden ein Tablet zu Ausbildungsbeginn zur Verfügung gestellt, welches auch z. B. für innerbetriebliche Weiterbildungssysteme benutzt werden kann. Die zbb bewertete auch den Austausch zwischen den Auszubildenden aus den verschiedenen Abteilungen positiv – und die damit verbundene Möglichkeit, auch die anderen Ausbildungsberufe im Betrieb kennenzulernen. Besonders ist zudem die dreitägige Einführungsveranstaltung, die zu Beginn der Ausbildung durchgeführt wird und den Neu-EDEKAnern den Unternehmensverbund Schritt für Schritt näherbringt. Außerdem lädt die EDEKA Minden-Hannover die neuen Azubis am jeweiligen Samstag vor dem Ausbildungsbeginn ein, sich gemeinsam mit Eltern, Freunden und Bekannten die künftige Ausbildungsstätte vorab anzusehen.

Alle drei Jahre prüft die zbb die Bewertungskriterien erneut und bestätigt diese mit dem Zertifikat.

Mit einem Außenumsatz von 10,6 Milliarden Euro und rund 76.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (einschließlich der selbstständigen Einzelhändler) ist die EDEKA Minden-Hannover die umsatzstärkste von insgesamt sieben Regionalgesellschaften im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Sie besteht im Kern seit 1920, erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze und umfasst Bremen, Niedersachsen, einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der insgesamt 1.469 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKAEinzelhändlern. Zum Unternehmensverbund gehören darüber hinaus mehrere Produktionsbetriebe, darunter die Brot- und Backwarenproduktion Schäfer’s, die Produktion für Fleisch- und Wurstwaren Bauerngut sowie das Traditionsunternehmen für Fischverarbeitung Hagenah in Hamburg.