Menü
Presse

Karriere  |  Unternehmen

EDEKA-Zentrale in Hamburg erneut als „Top-Arbeitgeber“ ausgezeichnet: EDEKA erhält die Auszeichnung „Top Employer“ zum zehnten Mal in Folge

Die EDEKA-Zentrale in Hamburg erhält die Auszeichnung „Top Arbeitgeber 2022“ des unabhängigen Top Employers Institute. Damit kann sich die Hamburger Zentrale des genossenschaftlichen EDEKA-Verbunds zum zehnten Mal in Folge zu Deutschlands führenden Arbeitgebern zählen. Besonders in puncto Weiterbildung, Nachhaltigkeit und betriebliches Gesundheitsmanagement konnte EDEKA die Expert:innen im Auditierungsprozess überzeugen. „Wir arbeiten unaufhörlich daran, all unseren Mitarbeiter:innen ein attraktives und modernes Arbeitsumfeld zu bieten“, so Martin Scholvin, Vorstand Personal und Finanzen der EDEKA ZENTRALE Stiftung & Co KG. „Dass wir nun das zehnte Jahr in Folge ausgezeichnet wurden, bestätigt unser Engagement und freut uns sehr.“

20. Januar 2022 • Hamburg

Das Top Employer Institute bewertete unter anderem das betriebliche Gesundheitsmanagement der EDEKA-Zentrale als überdurchschnittlich. Das Hamburger Unternehmen bietet seinen Mitarbeiter:innen mit der „fit&gesund“-Plattform ein umfangreiches Gesundheitsmanagement: ob digital angebotene Sportkurse, Beratungen zu Ernährung oder Ergonomie am Arbeitsplatz. Und auch mit den Impf- und Testangeboten während der Corona-Pandemie zeigte EDEKA deutlich, dass die Gesundheit der Mitarbeiter:innen an erster Stelle steht. Für das Engagement im Bereich betriebliche Gesundheitsförderung hat die EDEKA-Zentrale bereits im Dezember zum dritten Mal den „Corporate Health Award“ erhalten.

Nicht nur im Gesundheitsmanagement punktete EDEKA für die Auszeichnung „Top Employer 2022“. Auch im Bereich Weiterbildung ist die EDEKA-Zentrale vorbildlich aufgestellt. Hier sticht die E-Learning Plattform des EDEKA-Verbunds hervor, die über eine Vielzahl von modular aufgebauten Kursen (Web-based Trainings) verfügt, die per Browser oder App von jedem mobilen Endgerät aus genutzt werden können. Zudem zeichnet sich EDEKA laut Jury als Arbeitgeber mit einer sicheren Zukunftsperspektive aus. In die Bewertung floss unter anderem das hohe Engagement im Bereich Corporate Social Responsibility ein. Durch nachhaltige Aktionen innerhalb der EDEKA-Zentrale, wie beispielsweise „Mit dem Rad zur Arbeit“, werden die Mitarbeiter:innen motiviert, selbst gesellschaftliche und ökologische Verantwortung zu übernehmen.

Seit 30 Jahren zertifiziert das unabhängige Forschungsinstitut Top Employers Institute Arbeitgeber mit herausragendem Personalmanagement. Damit sie objektiv vergleichbar sind, durchlaufen alle Unternehmen weltweit einen einheitlichen Bewertungsprozess. In diesem Jahr wurden 1.857 Arbeitgeber in 123 Ländern auf fünf Kontinenten ausgezeichnet.

Das Profil des mittelständisch und genossenschaftlich geprägten EDEKA-Verbunds basiert auf dem erfolgreichen Zusammenspiel dreier Stufen: Bundesweit verleihen rund 3.500 selbstständige Kaufleute EDEKA ein Gesicht. Sie übernehmen auf Einzelhandelsebene die Rolle des Nahversorgers, der für Lebensmittelqualität und Genuss steht. Unterstützt werden sie von sieben regionalen Großhandelsbetrieben, die täglich frische Ware in die EDEKA-Märkte liefern und darüber hinaus von Vertriebs- bis zu Expansionsthemen an ihrer Seite stehen. Die Koordination der EDEKA-Strategie erfolgt in der Hamburger EDEKA-Zentrale. Sie steuert das nationale Warengeschäft ebenso wie die erfolgreiche Kampagne "Wir ♥ Lebensmittel" und gibt vielfältige Impulse zur Realisierung verbundübergreifender Ziele. Mit dem Tochterunternehmen Netto Marken-Discount setzt sie darüber hinaus erfolgreiche Akzente im Discountgeschäft. Fachhandelsformate wie BUDNI oder NATURKIND, die Kooperation mit online-basierten Lieferdiensten wie Picnic und das Großverbrauchergeschäft mit dem EDEKA Foodservice runden das breite Leistungsspektrum des Unternehmensverbunds ab. EDEKA erzielte 2021 mit über 11.100 Märkten und 404.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von 62,7 Mrd. Euro. Mit 19.870 Auszubildenden ist EDEKA einer der führenden Ausbilder in Deutschland.