Menü
Presse

Einzelhandel

EDEKA Schmidt’s gewinnt den EDEKA Supercup 2020

EDEKA Schmidt’s aus Bad Säckingen heißt der Sieger-Markt beim diesjährigen EDEKA Supercup. Das Team um die traditionsreiche Unternehmerfamilie Schmidt sicherte sich den Titel in der Kategorie „Selbstständiger Einzelhandel über 2.000 Quadratmeter“ Verkaufsfläche.

09. Dezember 2020 • Bad Säckingen

EDEKA Schmidt’s gewinnt den EDEKA Supercup 2020
Preisverleihung in Bad Säckingen (v.l.): Uwe Kohler (Aufsichtsratsvorsitzender EDEKA AG), Markus Mosa (Vorstandsvorsitzender EDEKA AG), Claudia Schmidt-Maier (Geschäftsführerin Schmidts Märkte GmbH), Martin Schmidt (Geschäftsführer Schmidts Märkte GmbH), Michael Schmidt (Geschäftsführer Schmidts Märkte GmbH), Jürgen Mäder (Geschäftsführer EDEKA Südwest). Foto: Thomas Schindel.

EDEKA Schmidt’s aus Bad Säckingen heißt der Sieger-Markt beim diesjährigen EDEKA Supercup. Das Team um die traditionsreiche Unternehmerfamilie Schmidt sicherte sich den Titel in der Kategorie „Selbstständiger Einzelhandel über 2.000 Quadratmeter“ Verkaufsfläche. „Wir sind sehr stolz und glücklich über diese Ehrung“, so Mitinhaber Michael Schmidt, der den Familienbetrieb gemeinsam mit seinem Sohn Martin Schmidt und Tochter Claudia Schmidt-Maier führt. „Unser Erfolgsrezept beruht auf Werten wie regionaler Verbundenheit, absoluter Kundenorientierung und Leidenschaft für unseren Beruf.“ Den Supercup Jury-Mitgliedern imponierte auch das herausragende Frischekonzept des Standortes, mit seiner „großartigen Produktpräsentation“ in den Servicetheken sowie der Obst- und Gemüseabteilung. Der im Geschäftsgebiet der EDEKA Südwest angesiedelte Markt in der Tullastraße öffnete Anfang 2018 seine Türen und ist einer von insgesamt 14 EDEKA-Märkten, die von den Schmidts betrieben werden. „Glückwunsch und Respekt für diese unternehmerische Leistung“, sagt Rainer Huber, Sprecher der Geschäftsführung der EDEKA Südwest, „bei Familie Schmidt kann man von den Besten lernen“.

Statt wie üblich im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung in Hamburg, übergab der Vorstandsvorsitzende der EDEKA AG, Markus Mosa, die EDEKA Supercup-Auszeichnungen im Ausnahmejahr 2020 im jeweiligen Sieger-Markt persönlich – natürlich mit dem gebotenen Abstand. Im Jahresverlauf hatte sich EDEKA Schmidt’s bereits auf regionaler Ebene erfolgreich gegen vergleichbare Standorte behauptet.

In diesem Frische-Paradies schmeckt’s nach Heimat

Auf insgesamt rund 45 Metern Bedientheke bieten die Schmidts frische und appetitliche Fleisch- und Wurstwaren, Käse- und Fischspezialitäten an. Highlight ist ein 6,5 Meter hoher Glasturm, in dem Käseleibe präsentiert werden. Wie eng die Schmidts mit ihrem lokalen und regionalen Umfeld verbunden sind, lässt sich in den Regalen des 3.000 Quadratmeter umfassenden Markts an vielen Stellen eindrucksvoll nachvollziehen: Ob Hähnchen vom Dachsberg oder frische Hofmilch aus Oberwihl – „Regionalität ist unser erklärter Wille und eines unserer Markenzeichen“, so Schmidt. Aus den Reihen der Supercup-Juroren heißt es dazu: „Sie wird hier vom Wareneinkauf über die eigene Produktion von Lebensmitteln bis zur Vermarktung perfektioniert“. Kein Zufall also, dass die Betreiber bereits 2010 die Marke „Total regional“ ins Leben riefen.

Darüber hinaus zeichnet sich der Markt durch den sich über zwei Ebenen erstreckenden Gastronomiebereich aus. „Schmidt’s Hausküche“, samt gläserner Produktion, ist ein Kundenmagnet und hält zu jeder Tageszeit die passende Mahlzeit für die Besucher bereit – immer frisch zubereitet. Das lassen sich auch zahlreiche Besucher aus der Schweiz nicht entgehen. Manche Gäste reisen bis zu 40 Kilometer weit, um in Bad Säckingen einzukaufen und zu schlemmen. Dieses Jahr stellt jedoch die mehrfache Corona-bedingte Schließung der „Hausküche“ die Marktleitung vor bislang unbekannte Herausforderungen. „Wir versuchen, dies so gut es geht mit dem Außer-Haus-Verkauf zu kompensieren“, so Schmidt.

Gezielte Mitarbeiterförderung macht den Unterschied

Kein Erfolg ohne Teamgeist: Ein weiterer Trumpf, mit dem sich Familie Schmidt vom Wettbewerb abhebt, ist ihr Engagement für ihre Mitarbeiter. „Sie sind die Seele eines jeden Markts“, formuliert es Schmidt. So prägen auch in Bad Säckingen gezielte Talentförderung und Wissensvermittlung das Tagesgeschäft.

EDEKA Supercup – Qualitätscheck auf Herz und Nieren

Jedes Jahr zeichnet EDEKA auf Bundesebene die besten Supermärkte des genossenschaftlichen Unternehmensverbunds in vier Kategorien aus. Die Experten-Jury überprüft dabei alle teilnehmenden Märkte über anonyme Testkäufe, persönliche Marktbesuche sowie Analysen der unternehmerischen Leistung und Sortimentsgestaltung.

EDEKA Südwest mit Sitz in Offenburg ist die zweitgrößte von sieben EDEKA-Regionalgesellschaften in Deutschland und erzielte im Jahr 2021 einen Verbund-Außenumsatz von 10,2 Milliarden Euro. Mit rund 1.120 Märkten, größtenteils betrieben von selbstständigen Kaufleuten, ist EDEKA Südwest im Südwesten flächendeckend präsent. Das Vertriebsgebiet erstreckt sich über Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland sowie den Süden Hessens und Teile Bayerns. Zum Unternehmensverbund gehören auch der Fleisch- und Wurstwarenhersteller EDEKA Südwest Fleisch, eine Bäckereigruppe, der Spezialist für Schwarzwälder Schinken und geräucherte Produkte Schwarzwaldhof, der Mineralbrunnen Schwarzwald-Sprudel, der Ortenauer Weinkeller und der Fischwarenspezialist Frischkost. Einer der Schwerpunkte des Sortiments der Märkte liegt auf Produkten aus der Region. Im Rahmen der Regionalmarke "Unsere Heimat – echt & gut" arbeitet EDEKA Südwest beispielsweise mit mehr als 1.500 Erzeugern und Lieferanten aus Bundesländern des Vertriebsgebiets zusammen. Der Unternehmensverbund, inklusive des selbständigen Einzelhandels, ist mit rund 44.000 Mitarbeitenden sowie etwa 3.000 Auszubildenden in über 30 Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region.

Ihr Kontakt

Kontakt Christhard Deutscher

Christhard Deutscher

Pressesprecher und Leiter der Unternehmenskommunikation

EDEKA Handelsgesellschaft Südwest mbH