Menü
Presse

Verantwortung

EDEKA Nord unterstützt nächste Corona-Hilfsrunde von „Hamburg packt’s zusammen!“

Unter dem Titel „Hamburg packt´s zusammen!“ ist EDEKA Nord Kooperationspartner der gemeinschaftlichen Hilfsaktion, um sich in der Corona-Krise zu engagieren. Die Initiative wächst weiter und startet die nächste Hilfs-Runde: Taschenpaten gesucht!

10. Juli 2020 • Neumünster

EDEKA Nord und weitere 24 norddeutsche Unternehmen und Organisationen beteiligen sich inzwischen an der Aktion – und wollen die Initiative noch stärker machen: Mit einer groß angelegten Plakatkampagne geben sie allen Menschen in der Region die Möglichkeit, Taschenpate zu werden. Das ist schon mit 10 Euro möglich. Das Ziel: 25.000 Taschen mit Produkten zur Grundversorgung sollen Menschen in Hamburg helfen, die auch langfristig besonders hart von der Corona-Krise betroffen sind. Die über 1.000 analogen und digitalen Werbeflächen für die Aktion werden vom Außenwerber Wall GmbH gespendet.

Es ist davon auszugehen, dass sich die Aus- und Nachwirkungen der Pandemie für viele noch über Monate hinziehen werden, während zugleich die öffentliche Aufmerksamkeit und spontane Hilfsbereitschaft abnehmen werden. Gerade deshalb will „Hamburg packt´s zusammen!“ gemeinsam mit der Wall GmbH das Thema sichtbar machen. Ab dem 13. Juli unterstützt der Außenwerber die neue Plakatkampagne mit über 1.000 analogen und digitalen Werbeflächen bis zum Ende des Jahres. Gründungspartner Scholz & Friends hat das Motiv der Out-of-Home Spendenkampagne entwickelt.

Unterstützend zur Plakatkampagne nutzen die Partner weitere Plattformen, um die Sichtbarkeit der Taschenpaten-Aktion zu erhöhen: So werden zusätzlich Banner in den sozialen Medien platziert und das Fahrgast-TV der Hochbahn bespielt. Auch hier wurden die Motive passend für alle Formate von Scholz & Friends aufbereitet. Zudem bindet BUDNI den Ansatz in eine Aufrunden-Aktion an den Kassen ein. Weitere Unterstützer sind eingeladen, Medienflächen und Sichtbarkeit zur Verfügung zu stellen.

Neben Familien mit kleinen und größeren Kindern, älteren Menschen und Obdachlosen gehören auch Geflüchtete und Studierende zu den Zielgruppen von „Hamburg packt´s zusammen!“. Seit dem 25. Mai 2020 konnten bereits mehr als 8.000 Taschen bedarfsgerecht gepackt und an 35 verschiedene gemeinnützige Träger zur Verteilung übergeben werden. Die Inhalte der Taschen werden von den Unternehmenspartnern bereitgestellt: Neben Hygiene-Artikeln, Kleidung, Farbstiften und Malheften, tesafilm und Magazinen finden sich darin auch Tee, Riegel, Kaffee und andere haltbare Lebensmittel. Zusätzliche Spenden ermöglichen den Zukauf weiterer nötiger Artikel.

Erst im April hatten die Unternehmen ihr Engagement als Initiative „Hamburg packt´s zusammen!“ gebündelt und die Kooperation mit Hanseatic Help e.V. geschlossen. Der gemeinnützige Partner übernimmt insbesondere die Aufgabe, die Versorgungstaschen bedarfsgerecht zu packen und über soziale Einrichtungen an hilfsbedürftige Gruppen zu verteilen. Gepackt werden die Taschen von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Bestellt werden können sie von gemeinnützigen Organisationen direkt bei Hanseatic Help e.V.

Kontakte:

Anfragen von gemeinnützigen Organisationen:

Hanseatic Help e.V.

Manuela Szepan

bestellung@hanseatic-help.org

Tel. 040-21 09 190 70

Spenden für Taschenpatenschaften:

Spendenkonto

Hanseatic Help e.V.

IBAN: DE61 2005 0550 1241 1552 56

BIC: HASPDEHHXXX

Stichwort „Ich packe mit“

Weitere Informationen zu der Gemeinschafts-Initiative finden Sie unter:

http://www.hamburg-packts-zusammen.net/

EDEKA Nord hat ihren Sitz in Neumünster und ist eine von sieben genossenschaftlich organisierten Großhandlungen des EDEKA-Verbundes. Sie nimmt mit rund 670 Märkten und einer Gesamtverkaufsfläche von ca. 780.000 qm eine Spitzenstellung im norddeutschen Lebensmitteleinzelhandel ein.

Das Absatzgebiet umfasst Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern sowie Teile Niedersachsens und Brandenburgs. Mit einem Konzernumsatz von 3,1 Mrd. Euro im Jahr 2018 wird die führende Rolle als Nahversorger weiter gefestigt. Die Belieferung des Einzelhandels erfolgt aus den drei Logistikzentren Neumünster, Malchow und Zarrentin. Mit eigenen Produktionsbetrieben für Fleisch- und Wurstartikel sowie Backwaren garantiert EDEKA Nord „Frische für den Norden“.

Die selbstständigen EDEKA-Kaufleute profilieren sich durch einen auf die Kundenbedürfnisse vor Ort zugeschnittenen Sortimentsmix aus Marken, Eigenmarken und regionalen Produkten. Sie stehen für Lebensmittelqualität und Genuss. EDEKA Nord ist einer der größten Arbeitgeber im Norden mit rund 4.400 Beschäftigten und bildet in Großhandel und Produktion rund 150 sowie im Einzelhandel rund 1.400 junge Menschen aus.