Menü
Presse

Verantwortung

EDEKA Minden-Hannover Stiftung spendet 2.500 Euro an die „LOK“ – Lösungsorientierte kurztherapeutische Hilfe Gardelegen

09. Juni 2022 • Gardelegen

Die Übergabe des symbolischen Spendenschecks anlässlich des 20-jährigen Bestehens der "LOK". (Bildquelle: EDEKA Minden-Hannover/Christian Schwier)

Als größter Lebensmittelhändler in der Region übernimmt die EDEKA Minden-Hannover in ihrem Absatzgebiet seit Jahrzehnten nicht nur Verantwortung für Lebensmittel, sondern auch für die Gesellschaft, für ihre Mitarbeiter, für die Umwelt und für ihre Region. Diesem Anspruch kommt die genossenschaftlich organisierte Regionalgesellschaft mit ihrer gemeinnützigen EDEKA Minden-Hannover Stiftung nach.

Unterstützung der „LOK“

Die „LOK" – die lösungsorientierte kurztherapeutische Hilfe – stellt ein kombiniertes stationäres und familienbegleitendes Hilfeangebot dar und fördert die elterliche Erziehung. Diese Hilfe ist primär darauf ausgerichtet, Eltern in der ihnen obliegenden Erziehungsverantwortung zu unterstützen und damit indirekt die Erziehungssituation von Kindern und Jugendlichen zu verbessern. Die Angebote der „LOK“ reichen von vollstationärer Betreuung über Wochengruppen bis zu systematischer Familientherapie. Dabei hat stets die Rückführung des Kindes oder des Jugendlichen in die Familie Priorität. Diese kommen, während sie die Angebote der „LOK“ wahrnehmen, in denkmalgeschützten, aufwendig rekonstruierten Häusern im Stadtzentrum von Gardelegen unter.

Mit einem Außenumsatz rund 11 Milliarden Euro und rund 77.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (einschließlich der selbstständigen Einzelhändlerinnen und Einzelhändler) ist die EDEKA Minden-Hannover die umsatzstärkste von insgesamt sieben Regionalgesellschaften im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Sie besteht im Kern seit 1920, erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze und umfasst Bremen, Niedersachsen, einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der insgesamt 1.480 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKA-Kaufleuten. Zum Unternehmensverbund gehören darüber hinaus mehrere Produktionsbetriebe, darunter die Brot- und Backwarenproduktion Schäfer’s, die Produktion für Fleisch- und Wurstwaren Bauerngut sowie das Traditionsunternehmen für Fischverarbeitung Hagenah in Hamburg.