Menü
Presse

Unternehmen  |  Verantwortung

EDEKA Minden-Hannover übergibt Spende für guten Zweck – in diesem Jahr ohne Grill-Aktion

· Die gemeinnützige EDEKA Minden-Hannover Stiftung spendet je 1.000 Euro

· Spende geht an die Vereine FLUGKRAFT e.V. und SCHAKI e.V.

14. Oktober 2020 • Wiefelstede

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte das traditionelle alljährliche „Grillen für den guten Zweck“ der EDEKA Minden-Hannover mit der EDEKA-Geschäftsführung in Wiefelstede nicht stattfinden. Trotzdem lässt es sich die EDEKA Minden-Hannover Stiftung nicht nehmen, für den guten Zweck zu spenden. Dieses Jahr können sich die Vereine FLUGKRAFT e.V. und SCHAKI e.V. über je 1.000 Euro freuen.

Der Empfänger der Spendensumme des „Grillens für den guten Zweck“ wird jedes Jahr aus den Vorschlägen der EDEKA-Mitarbeitenden neu ausgewählt. 2020 haben Ella Wilken, Iris Tegtmeyer-Isken und Andre Künneke, Mitarbeiter der EDEKA Minden-Hannover, den Vorschlag für die Spendenempfänger gemacht.

Die ersten 1.000 Euro gehen an den Verein FLUGKRAFT e.V. in Wittmund. Dieser hat das Ziel, krebskranke Menschen und deren Familien national zu unterstützen. Das Motto „Wir reden nicht über Krebs – Wir rocken ihn!“ verbindet den Verein mit allen Krebskämpfern. Das Engagement reicht von Therapie, begleitend mit Fotos über finanzielle Unterstützung, individuell gepackte Kraftpakete bis hin zu verschiedensten Freizeitangeboten wie Kreativ-Workhops oder Selbsthilfegruppen. Das 100-köpfige ehrenamtliche Team möchte den Betroffenen Lebensmut, Selbstvertrauen und Hoffnung schenken. Die Spendensumme wird für Betroffene im Nordwesten eingesetzt.

Weitere 1.000€ erhält der Verein SCHAKI e.V., gegründet in Schloß-Holte-Stukenbrock, die sich dafür einsetzt, Familien mit Schlaganfallkindern zu unterstützen. Schätzungen zu Folge sind jährlich zwischen 300 bis 400 Kinder von Schlaganfällen betroffen. Der Verein leistet Aufklärungsarbeit und hilft Eltern dabei, alltägliche Belastungen zu bewältigen. Dazu werden vielfältige Freizeitangebote wie das „Kraft-und Energie-Tank-Wochenende“, Tagesaktionen oder Familien-kongresse angeboten. Hier geht es darum, Familien fernab vom belastenden Alltag einen tollen Erlebnistag zu ermöglichen. Das Geld kommt der Regionalgruppe Wittmund zugute.

Mit einem Außenumsatz von 10,6 Milliarden Euro und rund 76.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (einschließlich der selbstständigen Einzelhändler) ist die EDEKA Minden-Hannover die umsatzstärkste von insgesamt sieben Regionalgesellschaften im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Sie besteht im Kern seit 1920, erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze und umfasst Bremen, Niedersachsen, einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der insgesamt 1.469 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKAEinzelhändlern. Zum Unternehmensverbund gehören darüber hinaus mehrere Produktionsbetriebe, darunter die Brot- und Backwarenproduktion Schäfer’s, die Produktion für Fleisch- und Wurstwaren Bauerngut sowie das Traditionsunternehmen für Fischverarbeitung Hagenah in Hamburg.