Menü
Presse

Einzelhandel

EDEKA-Kaufmann Jan Meibohm eröffnet „Wohlfühlmarkt“

Ab heute erwartet die Kunden in Ahlerstedt ein völlig neues Einkaufserlebnis. Auf rund 1.500 Quadratmetern Verkaufsfläche werden im zweiten EDEKA-Markt von Jan Meibohm jetzt ca. 17.000 Artikel angeboten.

31. Januar 2019 • Ahlerstedt, Neumünster

Der einem Landmarkt nachempfundene Vollsortimenter lädt zum Stöbern und Genießen ein. Im umfangreichen Sortiment spiegelt sich vor allem die Verbundenheit zum Standort wieder. Viele angebotene Artikel stammen direkt aus der Region, wie zum Beispiel Obst und Gemüse von umliegenden Landwirten, Käse aus der Jithofer Käserei oder Spirituosen aus der Nordik Edelbrennerei. Auch im Convenience-Bereich ist der neue Markt gut aufgestellt. An der Saftpresse, Ananas-Schälmaschine, der vielseitigen Salat- sowie Suppenbar und bald auch einer Milchtankstelle können Kunden individuelle Mengen für den direkten Verzehr abfüllen.

Die umfangreiche Auswahl wird durch ein großes Sortiment an veganen, gluten- und laktosefreien Artikeln abgerundet, natürlich auch alles in BIO-Qualität.

„Wohlfühlmarkt bedeutet für uns nicht nur, dass die Kunden sich wohl fühlen. Dies gilt auch für unsere Mitarbeiter“, berichtet Jan Meibohm. „Wir legen neben fachlicher Kompetenz viel Wert auf ein gutes Betriebsklima.“ Das Team wurde von 70 auf 120 Mitarbeiter vergrößert und bereits am bestehenden Standort in Harsefeld eingearbeitet.

Die Nachhaltigkeit des Marktes zeigt sich insbesondere in der Photovoltaik- und der Wärmerückgewinnungsanlage. Mit der Abwärme der modernen Kühlregale wird der Vollsortimenter geheizt und es kommt ein klimaneutrales Kältemittel zum Einsatz. Ergänzt wird dies durch eine E-Ladestation für zwei PKWs.

Auch soziales Engagement wird bei Jan Meibohm groß geschrieben: „ Ich bin großer Fußball-Fan. Daher ist es für mich selbstverständlich die Ahlerstedter Fußballvereinigung zu unterstützen. Wir finanzieren zum Beispiel zwei Mannschaftsbusse für die ansässigen Vereine. Daneben richten wir jährlich den ‚Meibohm Cup‘, ein überregionales Turnier, aus.“

In den beiden EDEKA-Märkten von Kaufmannsfamilie Meibohm in Harsefeld und Ahlerstedt engagieren sich bereits die 4. und 5. Generation. Im Jahr 1911 gründete der gebürtige Ahlerstedter Hinrich Hink dort das Familienunternehmen. Jetzt kehren die Kaufleute mit ihrem zweiten Markt in den Ursprungsort zurück.

EDEKA Nord hat ihren Sitz in Neumünster und ist eine von sieben genossenschaftlich organisierten Großhandlungen des EDEKA-Verbundes. Sie nimmt mit rund 700 Märkten und einer Gesamtverkaufsfläche von ca. 775.000 qm eine Spitzenstellung im norddeutschen Lebensmitteleinzelhandel ein.

Das Absatzgebiet umfasst Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern sowie Teile Niedersachsens und Brandenburgs. Mit einem Konzernumsatz von 2,9 Mrd. Euro im Jahr 2016 wird die führende Rolle als Nahversorger weiter gefestigt. Die Belieferung des Einzelhandels erfolgt aus den drei Logistikzentren Neumünster, Malchow und Zarrentin. Mit eigenen Produktionsbetrieben für Fleisch- und Wurstartikel sowie Backwaren garantiert EDEKA Nord „Frische für den Norden“.

Die selbstständigen EDEKA-Kaufleute profilieren sich durch einen auf die Kundenbedürfnisse vor Ort zugeschnittenen Sortimentsmix aus Marken, Eigenmarken und regionalen Produkten. Sie stehen für Lebensmittelqualität und Genuss. EDEKA Nord ist einer der größten Arbeitgeber im Norden mit rund 5.700 Beschäftigten und bildet im Groß- und Einzelhandel und in den Produktionsbetrieben mehr als 1.300 junge Menschen aus.