Menü
Presse

Einzelhandel

EDEKA-Kaufmann Detlef Payk eröffnet „Travemarkt“

Seit dem 11. April 2019 hat die EDEKA-Kaufmannsfamilie Payk die Türen ihres „Travemarkt“ in Travemünde geöffnet. Das Angebot für Anwohner und Touristen auf der Flaniermeile umfasst ca. 10.000 Artikeln auf 480 Quadratmetern Verkaufsfläche.

16. April 2019 • Neumünster, Travemünde

Nach der Übernahme des DM-Marktes gegenüber der Prinzenbrücke wurde der langersehnte Nahversoger an der Nordmeerstraße eröffnet. Etwa eine Million Euro hat die Kaufmannsfamilie für den Umbau in die Hand genommen – eine Investition, die sich gelohnt hat. Mit einer fünf Meter langen Salatbar, einer großen Antipastibar, verschiedenen Convenience-Produkten und der Markteinrichtung mit „Ostsee-Feeling“ lässt der Travemarkt kaum Wünsche offen.

Zudem werden die Öffnungszeiten des neuen Marktes an die Bäderregelung angepasst: Zusätzlich zu den Wochentagen ist das Einkaufen in der Zeit von Mitte Dezember bis Anfang Januar sowie von Mitte März bis Ende Oktober an Sonn- und Feiertagen jeweils von 11 bis 18 Uhr möglich.

Detlef Payk begann seine berufliche Laufbahn im Einzelhandel in Bremen. Im April 2001 eröffnete er als selbstständiger EDEKA-Kaufmann seinen ersten Markt in Travemünde. „Wir freuen uns über die tolle, positive Resonanz“, berichtet Detlef Payk. „Besonders geschätzt wird der fußläufig erreichbare Standort und unser frisches Obst- und Gemüsesortiment.“

EDEKA Nord hat ihren Sitz in Neumünster und ist eine von sieben genossenschaftlich organisierten Großhandlungen des EDEKA-Verbundes. Sie nimmt mit rund 670 Märkten und einer Gesamtverkaufsfläche von ca. 780.000 qm eine Spitzenstellung im norddeutschen Lebensmitteleinzelhandel ein.

Das Absatzgebiet umfasst Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern sowie Teile Niedersachsens und Brandenburgs. Mit einem vorläufigen Konzernumsatz von 3,1 Mrd. Euro im Jahr 2018 wird die führende Rolle als Nahversorger weiter gefestigt. Die Belieferung des Einzelhandels erfolgt aus den drei Logistikzentren Neumünster, Malchow und Zarrentin. Mit eigenen Produktionsbetrieben für Fleisch- und Wurstartikel sowie Backwaren garantiert EDEKA Nord „Frische für den Norden“.

Die selbstständigen EDEKA-Kaufleute profilieren sich durch einen auf die Kundenbedürfnisse vor Ort zugeschnittenen Sortimentsmix aus Marken, Eigenmarken und regionalen Produkten. Sie stehen für Lebensmittelqualität und Genuss. EDEKA Nord ist einer der größten Arbeitgeber im Norden mit rund 5.600 Beschäftigten und bildet in Großhandel und Produktion rund 150 sowie im Einzelhandel rund 1.400 junge Menschen aus.