Menü
Presse

Einzelhandel  |  Karriere  |  Produkte / Sortiment  |  Unternehmen

EDEKA erneut mit Top-Platzierungen beim „Supermarkt des Jahres“

Wieder einmal haben es mehrere Märkte aus dem EDEKA-Verbund in die Riege der besten Super- und Verbrauchermärkte Deutschlands geschafft. In der Kategorie der selbstständig geführten Märkte bis 2.500 qm Verkaufs­fläche setzte sich am Ende der Remstal-Markt Mack aus Weinstadt (Baden-Württem­berg) durch. Zu den zwölf nominierten Märkten gehörten auch EDEKA Ueltzhöfer aus Ellhofen (Baden-Württemberg), EDEKA Meyer aus Rosengarten-Nenndorf (Niedersach­sen), das EDEKA Center Lüning aus Hövelhof (Nordrhein-Westfalen) sowie der Markt­kauf-Verbrauchermarkt aus Wunstorf (Niedersachsen). Über die Auszeich­nung „Mitar­beiterin des Jahres“ freute sich Katrin Zaliwciw-Böhmer von EDEKA Stiegler aus Frankenthal (Rheinland-Pfalz). Die Awards wurden am Mittwochabend im Rahmen des Branchenevents „Menschen & Märkte“ in Essen verliehen.

05. Mai 2022 • Hamburg

In der Kategorie „Selbstständige bis 2.500 qm“ überzeugte in diesem Jahr der Remstal-Markt Mack aus Weinstadt die Jury auf voller Linie. Besonderen Wert legt Marktinhaber Rocco Capurso auf die Aus- und Weiterbildung seiner 128 Mitarbeiter:innen. Er setzt auf Bedienungstheken vom Feinsten, ungewöhnlich ist dabei Obst und Gemüse in Teilbedienung, hier wird zudem ohne Plastik gearbeitet. Eine Mitarbeiterin kümmert sich um die Weiter­verarbeitung abgelaufener Lebensmittel, etwa zu Brotaufstrichen. An der Fleischtheke arbei­ten sechs Metzger, Köche an der heißen Theke und im Partyservice. Ein vielfältiges Sortiment mit Fokus auf regionale Erzeugnisse sowie umfangreiche Services runden das Angebot des Markts ab.

Auch beim Sonderpreis für die „Mitarbeiter:innen des Jahres“ im deutschen Lebens­mitteleinzelhandel punktete der EDEKA-Verbund. Hier sicherte sich Fleischmeisterin Katrin Zaliwciw-Böhmer von EDEKA Stiegler aus Frankenthal (Rheinland-Pfalz) den Publikumspreis, ist also bei der Abstimmung der Verbraucher:innen am besten bewertet worden. Eine hochkarätig besetzte Jury hatte zuvor die TOP 12 aus allen Nominierten ausgewählt.

Der „Supermarkt des Jahres“ gehört zu den renommiertesten Wettbewerben der Lebens­mit­telbranche und wird jährlich vom Lebensmittel Praxis-Verlag in Kooperation mit der Publi­kums-zeitschrift „Meine Familie und ich“ durchgeführt. Eine Fachjury nimmt alle Bewerbungen unter die Lupe. Unangemeldet und zunächst inkognito werden die Kandidaten geprüft. Ein unabhängiges Marktforschungs-Institut führt vor allen nominierten Märkten zudem Verbrau­cherbefragungen durch, bevor die Jury aus namhaften Expert:innen ihre Entscheidungen in den vier Kategorien trifft.

Das Profil des mittelständisch und genossenschaftlich geprägten EDEKA-Verbunds basiert auf dem erfolgreichen Zusammenspiel dreier Stufen: Bundesweit verleihen rund 3.500 selbstständige Kaufleute EDEKA ein Gesicht. Sie übernehmen auf Einzelhandelsebene die Rolle des Nahversorgers, der für Lebensmittelqualität und Genuss steht. Unterstützt werden sie von sieben regionalen Großhandelsbetrieben, die täglich frische Ware in die EDEKA-Märkte liefern und darüber hinaus von Vertriebs- bis zu Expansionsthemen an ihrer Seite stehen. Die Koordination der EDEKA-Strategie erfolgt in der Hamburger EDEKA-Zentrale. Sie steuert das nationale Warengeschäft ebenso wie die erfolgreiche Kampagne "Wir ♥ Lebensmittel" und gibt vielfältige Impulse zur Realisierung verbundübergreifender Ziele. Mit dem Tochterunternehmen Netto Marken-Discount setzt sie darüber hinaus erfolgreiche Akzente im Discountgeschäft. Fachhandelsformate wie BUDNI oder NATURKIND, die Kooperation mit online-basierten Lieferdiensten wie Picnic und das Großverbrauchergeschäft mit dem EDEKA Foodservice runden das breite Leistungsspektrum des Unternehmensverbunds ab. EDEKA erzielte 2021 mit über 11.100 Märkten und 404.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von 62,7 Mrd. Euro. Mit 19.870 Auszubildenden ist EDEKA einer der führenden Ausbilder in Deutschland.