Menü
Presse

Einzelhandel  |  Unternehmen

EDEKA Center im Weserpark eröffnet riesige Genusswelt auf 6.800 Quadratmetern – für modernen Einkaufskomfort mit Markt-Atmosphäre und Selbstgemachtem

· Bremens größtes und günstigstes EDEKA Center bietet über 50.000 Artikel

· Rund 160 Arbeitsplätze geschaffen

· Hausgemachte Spezialitäten an Genuss-Inseln und Bedientheken

· Dry-Aged-Schrank| Käse-Kühlschrank| Sushi-Bar| Wurst-und Fisch-Räucherei

· Über 50 Lieferanten für „estes aus der Region"

· Weine und Spirituosen aus aller Welt

· Bio-Vielfalt in allen Sortimenten – auch in Bedienung

26. November 2020 • Bremen

Jetzt ist es soweit: Auf einer Teilfläche des ehemaligen real-Marktes im Weserpark eröffnet heute Bremens größtes und günstigstes EDEKA Center. Auf 6.800 Quadratmetern Verkaufsfläche können die Bremer verkosten, einkaufen, frisch zubereitete Speisen genießen oder mitnehmen und sich vom Fachpersonal beraten lassen. Aktuell wird das EDEKA Center die Gastro-Angebote aufgrund der Corona-bedingten Behördenvorgaben nur zum Mitnehmen anbieten. „Wir haben hier genau die Einkaufswelt geschaffen, die Gourmets und preisbewusste Verbraucher gesucht haben. Alles auf einer Fläche – unsere Liebe zu Lebensmitteln wird hier wirklich erlebbar", freut sich Marktleiter Rainer Ehme. Das Motto seines 160-köpfigen Teams ist daher ein klares Bekenntnis zu Qualität und Service: „Wir lieben dann mal los".

Das EDEKA Center im Weserpark besticht durch ein einzigartiges Konzept: Einkaufen und sich dafür wie auf dem Marktplatz inspirieren lassen. Die EDEKA Minden-Hannover eröffnet in Bremen ein Leuchtturm-Projekt. Das Ladenbau-Team hat mit blauer Wandfarbe das Leitmotiv „Weser" für die regionale Verbundenheit aufgegriffen. Das Motiv findet sich auch in der Werbung oder auf den Facebook- und Instagram-Seiten des EDEKA Centers wieder. Marktleiter Rainer Ehme hat sich gezielt auf diese Aufgabe vorbereitet: Der ehemalige Preisträger des Führungsnachwuchspreises „Goldener Zuckerhut" der Lebensmittelzeitung ist seit 2012 für die EDEKA tätig, hat zunächst Betriebswirtschaft an der Handelshochschule Leipzig studiert und bringt als Diplombetriebswirt zudem über 20 Jahre Berufserfahrung auf der „Großfläche" im Lebensmitteleinzelhandel mit. Nun freut er sich darauf, die Kunden durch Sortimentsvielfalt, Frische, Qualität und persönlichen Service zu begeistern. Unterstützt wird er dabei von 160 Mitarbeitern, davon drei Auszubildende, eine Handelsfachwirtin, ein Teilnehmer des EDEKA-eigenen Juniorenaufstieg-Programms sowie ein Dualer Student im Einzelhandel.

Hausgemachte Spezialitäten an Genuss-Inseln und Bedientheken

Die Kunden können im neuen EDEKA Center im Weserpark aus rund 50.000 verschiedenen Artikeln wählen. Insgesamt reicht das Angebot des Vollsortimenters von GUT&GÜNSTIG-Produkten auf Discount-Preisniveau über Markenartikel bis hin zu nationalen und internationalen Spezialitäten. Zahlreiche vegetarische und vegane Artikel sowie glutenfreie und besonders viele Bio-Produkte ergänzen das Sortiment.

Insbesondere die Bedientheken für Fleisch und Wurst (Dry-Aged-Schrank, deutsches BlackAngus-Rind, Bio-Artikel, Räucherei…), Käse (Kochkäse aus dem Fass, Bio-Produkte, franz. Weichkäse, lose Heumilch-Butter) in Beratung mit einer Käse-Sommeliere und mit begehbarem Käse-Kühlschrank für Feinkost-Spezialitäten (z. B. Trüffel), Fisch (u.a. eigene Räucherei, Hagenah-Fischspezialitäten vom Eisbett) und Backwaren (wie Show-Bäckerei mit hausgemachten Sauerteig-Produkten, Kaffeerösterei) überzeugen durch ihr großes und abwechslungsreiches Sortiment. Alles im Markt verteilt in den liebevoll gestalteten Genuss-Welten. Außerdem gibt es italienische Lebensmittel in Bedienung – mit Pizza, Pasta, Pesto, Sugo und Antipasti aus eigener Herstellung. Für den Verzicht auf Plastikverpackung an den Bedientheken können die Kunden ihre eigenen Mehrweg-Dosen mitbringen.

Wer Sushi mag, findet täglich immer wieder frisch zubereitete Sushi-Snacks – auch vegetarische Alternativen. Der Fokus liegt im gesamten Markt auf Frische und Vielfalt in EDEKA-Qualität. Genauso wie in der umfangreichen Obst- und Gemüseabteilung. Hier gibt es neben heimischen und saisonalen Produkten auch exotische Früchte aus Europa und der Welt. An der zehn Meter langen Salatbar locken zudem täglich frisch vor Ort produzierte Salate. Mit INFARM stellt EDEKA hier Kräuter zur Verfügung, die im großen Gewächshaus auf der Verkaufsfläche wachsen. Frischer geht’s nicht. Außerdem im Angebot: Die Ananas-Schälmaschine, hausgemachte Smoothies und Snacks sowie lose Bio-Produkte. Ideal: Mit den EDEKA-Mehrweg-Netzen können die Verbraucher bei Obst und Gemüse wie übrigens auch an der Backwaren-Bedientheke beim Einkauf auf Plastiktüten verzichten.

50 Lieferanten für „Bestes aus der Region"

Zur Stärkung der regionalen Wirtschaftskraft arbeitet Rainer Ehme mit diversen regionalen Lieferanten zusammen. Es werden u.a. DannenbergerFrischeier, Honig der Imkerei Schmidt-Uhlenkamp, Milchprodukte der HofmolkereiDehlwes, Spirituosen der Mackenstedter Kornbrennerei, Kartoffeln und Zwiebeln der Worpsweder Perle, Wurstwaren von Röpke (z. B. für die Räucherei im EDEKA Center), OneNatureBio-Artikel, Golden CornPopcorn angeboten. Zudem wird das Markt-Team unter den Kennzeichnung „Liebe2" köstliche Chutneys verkaufen, die von der Behinderteneinrichtung Werkstatt Bremen Martinshof aus nicht perfektem Obst und Gemüse des Marktes hergestellt werden. Regional heißt in Bremen natürlich auch Fußball – die Werder-Fans können sich hier mit tollen Fan-Artikeln ausstatten.

Weine und Spirituosen aus aller Welt

Weine und Spirituosen stehen auch für Genuss. Mit dem Bremer Ratskeller gibt es hier ein hervorragendes Weinsortiment, das zudem um deutsche und internationale Weine und Spirituosen ergänzt wird. EDEKA nutzt auch hier das Wissen eines eigenen angehenden Sommeliers als Fachberater für das Team. Des Weiteren sind die etwa100 Sorten an Craft-Bieren in der Getränkeabteilung ein gutes Beispiel für die große Sortimentskompetenz.

Gastro-Bereich mit Bar-Feeling

Auf einer Fläche im EDEKA Center können sich die Kunden dem Vor-Ort-Genuss zu verschiedenen Themengebieten hingeben. Dafür stehen zahlreiche Sitzplätze zur Verfügung. Sobald es die aktuellen Corona-Einschränkungen wieder zulassen, können diese auch genutzt werden. Der modernste Einkaufswagen der Welt – der EASY Shopper – hilft entspannter einzukaufen, denn hier scannt der Kunde selbst und stellt die Waren direkt in seine Einkaufstaschen – das Umpacken an der Kasse und am Auto entfällt. Die schnelle Bezahlung per Karte oder per EASY Shopper-App hilft zudem gerade in den Zeiten der Corona-Pandemie, kontaktlos zu zahlen. Im gesamten EDEKA Center gibt es kostenloses WLAN – ideal um digitale Einkaufslisten und DeutschlandCard-Coupons zu nutzen.

Nachhaltige Ausstattung

Auch in Sachen Umweltschutz ist der neue Markt vorbildlich. Die verglasten Kühlmöbel arbeiten der Atmosphäre zuliebe mit dem natürlichen Kältemittel CO2 und sind genau wie die LED-Beleuchtung besonders energiesparend. Zusätzlich gibt es eine Gebäudeleittechnik und EDEKA nutzt 100 Prozent Ökostrom. Alles, um den energetischen Fußabdruck des Marktes zu reduzieren. Denn Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind bei der EDEKA Minden-Hannover erklärte Strategieziele.

Soziales Engagement für die Region

Nachhaltigkeit heißt auch, sich gegen Lebensmittelverschwendung einzusetzen. Das Markt-Team hat dafür ein ganz besonderes Regal in der Vorkassenzone eingerichtet. Hier können sich Kunden kostenlos Produkte mitnehmen, die kurz vor dem Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums stehen. Weitere Lebensmittelspenden gehen an die Bremer Tafel und die Suppenengel.

Marktleiter Rainer Ehme und sein Team fühlen sich der Region verbunden. Das EDEKA Center setzt sich daher mit der Neueröffnung auch für soziale Belange vor Ort ein. Anlässlich der Neueröffnung erhalten der Kinderbauernhof und der Trauerlande.V jeweils 2.500 Euro als Spende. Des Weiteren bekommen das JugendhausTenever und die Bremer Tafel ebenfalls je 2.500 Euro. Das EDEKA Center-Team wird weiterhin eng mit diesen vier Initiativen zusammenarbeiten. Außerdem gibt es Tierfutterspenden für den Kinderbauernhof – ebenfalls ein Projekt gegen Lebensmittelverschwendung.

Mit einem Außenumsatz von 10,6 Milliarden Euro und rund 76.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (einschließlich der selbstständigen Einzelhändler) ist die EDEKA Minden-Hannover die umsatzstärkste von insgesamt sieben Regionalgesellschaften im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Sie besteht im Kern seit 1920, erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze und umfasst Bremen, Niedersachsen, einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der insgesamt 1.469 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKAEinzelhändlern. Zum Unternehmensverbund gehören darüber hinaus mehrere Produktionsbetriebe, darunter die Brot- und Backwarenproduktion Schäfer’s, die Produktion für Fleisch- und Wurstwaren Bauerngut sowie das Traditionsunternehmen für Fischverarbeitung Hagenah in Hamburg.