Menü
Presse

Einzelhandel  |  Unternehmen

EDEKA-Azubi gewinnt Wettbewerb „Grips&Co“

Der EDEKA-Verbund engagiert sich erfolgreich für die Ausbildung talentierter Nachwuchskräfte. Das bestätigte sich nun erneut beim bundesweiten Nachwuchswettbewerb „Grips&Co“. Im gestrigen Live-Finale siegte der 26-jährige Marian Kunz, der im EDEKA-Markt Haidorf in Bad Waldsee (Allgäu) eine Ausbildung zum Frischespezialisten absolviert. Vor 1.000 Zuschauern im Kölner E-Werk behauptete er sich in fünf Spielrunden und bewies damit die beste Lebensmittelkompetenz und die stärksten Nerven. Auf dem zweiten Rang landete mit Leonard Friml (Netto Marken-Discount) ein weiteres Nachwuchstalent aus dem EDEKA-Verbund. „Wir gratulieren unseren jungen Kollegen ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg. Gleichzeitig freuen wir uns, dass die Auszeichnung die Qualität unserer vielfältigen Nachwuchsarbeit und Ausbildungsprogramme unterstreicht“, so Martin Scholvin, Personalvorstand der Hamburger EDEKA-Zentrale.

23. Oktober 2019 • Hamburg, Köln

EDEKA Grips&Co Gewinner Marian Kunz

Mit über 20.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist „Grips&Co“ der größte unternehmensübergreifende Nachwuchswettbewerb in Deutschland. In den beiden Endrunden, die im Kölner E-Werk ausgerichtet wurden, kämpften die besten 50 jungen Frauen und Männer um den Titel „Deutschlands Beste Nachwuchskraft im Lebensmittelhandel“. In einem spannenden Finale mit verschiedenen Wissenstests, Schätzfragen oder Tempochecks hatte am Ende der angehende EDEKA-Frischespezialist Marian Kunz die Nase vorn. Der 26-jährige befindet sich derzeit im zweiten Ausbildungsjahr bei EDEKA Haidorf in Bad Waldsee. Seinen Karrierestart bei EDEKA kommentierte er nach dem Finalsieg mit den Worten: „Rückblickend war das die beste Entscheidung, denn der Lebensmitteleinzelhandel macht mich glücklich“. Er bedankte sich bei seinen Ausbildern, der EDEKA Südbayern und der EDEKA-Juniorengruppe für ihre „hervorragende Unterstützung“.

„Grips&Co“: EDEKAner mit starkem Auftritt

Von den 15 Finalisten stammen allein neun junge Talente aus Unternehmen des EDEKA-Verbunds: Neben Marian Kunz (EDEKA Haidorf) und Leonard Friml (Netto Marken-Discount) sind dies Erik Ficht (EDEKA Kohler), Chris Göritz und Marcel Woutskowsky (beide ebenfalls Netto Marken-Discount), Tjara Jürgens (EDEKA Frauen), Marie Klukas (EDEKA Soba), Hendric Spieshöfer (Marktkauf Oldentrup) sowie Alina Zehnpfennig (Handelshof). Das bestätigt einmal mehr die hohe Qualität der Ausbildungsangebote im EDEKA-Verbund. Mit rund 18.000 Auszubildenden gehört der Verbund zu den größten Ausbildern in Deutschland. Das Ausbildungsspektrum umfasst dabei mehr als 30 Berufsbilder in den Bereichen Einzelhandel, Großhandel, Logistik, Verwaltung und IT. Die EDEKA Juniorengruppe e.V. fördert die Nachwuchskräfte mit zahlreichen Seminar- und Fortbildungsangeboten und begleitet junge Talente oftmals bis in die Selbstständigkeit.

„Grips&Co“ ist der größte unternehmensübergreifende Nachwuchswettbewerb in Deutschland. Er wurde 1981 von dem Fachmagazin „RUNDSCHAU für den Lebensmittelhandel“ initiiert und findet seitdem jährlich statt. Unterstützt wird er von allen führenden Handelsorganisationen, zahlreichen Markenartikelherstellern sowie dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Das Profil des mittelständisch und genossenschaftlich geprägten EDEKA-Verbunds basiert auf dem erfolgreichen Zusammenspiel dreier Stufen: Bundesweit verleihen rund 3.700 selbstständige Kaufleute EDEKA ein Gesicht. Sie übernehmen auf Einzelhandelsebene die Rolle des Nahversorgers, der für Lebensmittelqualität und Genuss steht. Unterstützt werden sie von sieben regionalen Großhandelsbetrieben, die täglich frische Ware in die EDEKA-Märkte liefern und darüber hinaus von Vertriebs- bis zu Expansionsthemen an ihrer Seite stehen. Die Koordination der EDEKA-Strategie erfolgt in der Hamburger EDEKA-Zentrale. Sie steuert das nationale Warengeschäft ebenso wie die erfolgreiche Kampagne „Wir ♥ Lebensmittel.“. Von hier erfolgen die Impulse zur Realisierung verbundübergreifender Ziele wie beispielsweise dem Schaffen durchgängiger IT-Strukturen oder zur Entwicklung zeitgemäßer Personalentwicklungs- und Qualifizierungskonzepte für den Einzelhandel. Mit dem Tochterunternehmen Netto Marken-Discount setzt sie darüber hinaus erfolgreiche Akzente im Discountgeschäft und rundet so das breite Leistungsspektrum des Unternehmensverbunds ab. EDEKA erzielte 2018 mit rund 11.300 Märkten und 376.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von 53,6 Mrd. Euro. Mit rund 18.000 Auszubildenden ist EDEKA einer der führenden Ausbilder in Deutschland.