Menü
Presse

Unternehmen

Discounter NP unterstützt mit Aktion „NP hilft!“ soziale Projekte in der Nachbarschaft

Bereits zum vierten Mal sucht der zur EDEKA Minden-Hannover gehörende Discounter NP jetzt wieder kreative und soziale Projekte, um sie zu unterstützen. „NP hilft!“ heißt die Aktion, für die sich Einrichtungen, Vereine und Initiativen aus der Nachbarschaft der rund 400 NP-Märkte bewerben können. Alle sind aufgerufen, vom 3. April bis zum 1. Juni 2018 ihre Ideen und Projekte einzureichen. Erstmals bestimmen die Kunden, wer die Unterstützung erhält. Sie können per Online-Voting für ihr Lieblingsprojekt abstimmen.

02. April 2018 • Minden

Mit der Aktion „NP hilft!“ werden insgesamt zwölf Projekte mit je 1.000 Euro gefördert. Ob eine Schaukel für den Kindergarten, neue Trikots für den Verein oder Möbel für eine soziale Einrichtung – die Aktion „NP hilft!“ fördert ganz unterschiedliche Projekte. NP möchte das Engagement vor Ort würdigen und als Nahversorger und damit Nachbar örtliche Einrichtungen unterstützen.

Einreichung kreativer Vorschläge bis 1. Juni

Nicht nur frisch, preiswert und nah, sondern auch hilfsbereit: Bewerbungen können bis zum 1. Juni online unter www.np-hilft.de abgegeben werden. Das Vorgehen ist ganz einfach: Auf der Internetseite muss das Projekt angemeldet und eine kurze Beschreibung dazu eingetragen werden. Nach Prüfung der Angaben kann die offene Abstimmung starten.

Die NP-Kunden werden erstmals zur Jury. Schon während der Bewerbungsphase und bis zum 17. Juni können sie auf der Internetseite der NP-Aktion ihre Stimme für ihr Lieblingsprojekt abgeben. An die zwölf Projekte mit den meisten Stimmen übergibt NP jeweils 1.000 Euro. Wer an der Abstimmung teilnimmt, hat ebenfalls die Chance auf einen von zehn tollen Gewinnen.

Mit einem Außenumsatz von 10,6 Milliarden Euro und rund 76.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (einschließlich der selbstständigen Einzelhändler) ist die EDEKA Minden-Hannover die umsatzstärkste von insgesamt sieben Regionalgesellschaften im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Sie besteht im Kern seit 1920, erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze und umfasst Bremen, Niedersachsen, einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der insgesamt 1.469 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKAEinzelhändlern. Zum Unternehmensverbund gehören darüber hinaus mehrere Produktionsbetriebe, darunter die Brot- und Backwarenproduktion Schäfer’s, die Produktion für Fleisch- und Wurstwaren Bauerngut sowie das Traditionsunternehmen für Fischverarbeitung Hagenah in Hamburg.