Menü
Presse

Unternehmen

Besuch des Ministerpräsidenten bei EDEKA Nord – Daniel Günther in Neumünster

Die Geschäftsführer Stefan Giese und Martin Steinmetz sowie die Aufsichtsratsmitglieder Wolfgang Matthiessen und Eric Süllau haben am 28. Mai 2020 Schleswig-Holsteins Ministerpräsidenten Daniel Günther in Neumünster begrüßt.

29. Mai 2020 • Neumünster

Die wesentlichen logistischen Prozesse der Großhandlung wurden im Rahmen einer Lagerführung erläutert. Besondere Themen des Besuchs waren die aktuellen logistischen Bauprojekte sowie die Auswirkungen der aktuellen Corona-Situation im Absatzgebiet von EDEKA Nord, im Besonderen in den Küstenregionen. Arbeitsmarkt- sowie verkehrspolitische Fragestellungen wurden darüber hinaus diskutiert.

Wir danken Daniel Günther für den informativen Austausch und die anregende Diskussion und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

EDEKA Nord hat ihren Sitz in Neumünster und ist eine von sieben genossenschaftlich organisierten Großhandlungen des EDEKA-Verbundes. Sie nimmt mit rund 670 Märkten und einer Gesamtverkaufsfläche von ca. 780.000 qm eine Spitzenstellung im norddeutschen Lebensmitteleinzelhandel ein.

Das Absatzgebiet umfasst Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern sowie Teile Niedersachsens und Brandenburgs. Mit einem Konzernumsatz von 3,1 Mrd. Euro im Jahr 2018 wird die führende Rolle als Nahversorger weiter gefestigt. Die Belieferung des Einzelhandels erfolgt aus den drei Logistikzentren Neumünster, Malchow und Zarrentin. Mit eigenen Produktionsbetrieben für Fleisch- und Wurstartikel sowie Backwaren garantiert EDEKA Nord „Frische für den Norden“.

Die selbstständigen EDEKA-Kaufleute profilieren sich durch einen auf die Kundenbedürfnisse vor Ort zugeschnittenen Sortimentsmix aus Marken, Eigenmarken und regionalen Produkten. Sie stehen für Lebensmittelqualität und Genuss. EDEKA Nord ist einer der größten Arbeitgeber im Norden mit rund 4.400 Beschäftigten und bildet in Großhandel und Produktion rund 150 sowie im Einzelhandel rund 1.400 junge Menschen aus.