Menü
Presse

Karriere  |  Unternehmen

Berufsperspektiven online präsentiert: EDEKA Südbayern lud zum digitalen „Girls‘ & Boys‘ Day“

- Sehr gefragt: 75 Schüler*innen hatten sich zum Zukunftstag angemeldet

- Gut gedreht: EDEKA-Azubis stellten ihre Ausbildungsberufe in Videos vor

- Live geantwortet: Fachkräfte stellten sich den Fragen der Jugendlichen

22. April 2021 • Gaimersheim

Ausbildungsleiterin Melody Achilles begrüßt 75 junge Leute zum digitalen Girls' & Boys' Day
Digitaler EDEKA Girls' & Boys' Day - Ausbildungsleiterin Melody Achilles präsentiert den 75 jungen Leuten die Berufsperspektiven im Unternehmensverbund

Welcher Ausbildungsberuf ist der Richtige für mich? Welches Unternehmen passt zu mir? Und: Welche Perspektiven habe ich später? Am 22. April stellte sich die EDEKA Südbayern interessierten Schüler*innen pandemiebedingt im Rahmen eines digitalen „Girls‘ & Boys‘ Day“ vor. Insgesamt 75 Mädchen und Jungen im Alter zwischen zehn und 17 Jahren hatten sich zur beruflichen Orientierung für den virtuellen Zukunftstag des Gaimersheimer Lebensmittelhändlers angemeldet. Ein Rekord: Denn es war die bisher größte Teilnehmer*innenzahl überhaupt für die EDEKA Südbayern bei einem „Girls‘ & Boys‘ Day“. „Wir sind begeistert von der Resonanz auf unser Online-Angebot“, freut sich Ausbildungsleiterin Melody Achilles. „Als verlässlicher Arbeitgeber und Nahversorger stehen wir auch in Pandemiezeiten zu unserer Ausbildungsverantwortung, eröffnen jungen Menschen vielfältige berufliche Chancen und werden so immer attraktiver für angehende Azubis.“

Vorgeschmack auf berufliche Vielfalt bei EDEKA

Informativ und unterhaltsam ging es zu an diesem Donnerstag: Im Zeitraum von 09:00 bis 13:00 Uhr erhielten die Jugendlichen der Klassen fünf bis zehn nicht nur interessante Einblicke zum Unternehmen. Auch die Vorteile des Lebensmitteleinzelhandels allgemein, als in Corona-Zeiten bewährte und „systemrelevante“ Branche, wurden ihnen aufgezeigt. Online begleitet von einem Team des Bildungswesens der EDEKA Südbayern lernten die Teilnehmer zudem vier der insgesamt 27 Ausbildungsberufe näher kennen – jeweils in Kurzvideos vorgestellt von aktuellen EDEKA-Azubis. Mit dabei die Berufsbilder: der Kaufleute für Büromanagement, der Fachkräfte für Lagerlogistik, der Fachinformatiker*innen für Systemintegration sowie der Florist*innen. Im Anschluss an die Filme beantworteten die Auszubildenden aus Ingolstadt, Gaimersheim und Rosenheim die Fragen der Schulabgänger*innen in spe. „Natürlich ist auch der Spaßfaktor einer solchen Veranstaltung wichtig“, sagt Melody Achilles, „deshalb konnten unsere jungen Gäste die gesammelten Infos beim EDEKA-Quiz später noch einmal Revue passieren lassen“.

Ein Bildschirm-Date mit der Zukunft

Einen weiteren Höhepunkt des diesjährigen „Girls‘ & Boys‘ Day“ stellte die virtuelle
Live-Frage-Runde mit eigens eingeladenen Fachkräften aus unterschiedlichen Bereichen des Unternehmens dar. Digital und doch persönlich standen sie – allesamt ehemalige Auszubildende der EDEKA Südbayern – zu Themen rund um die Ausbildung und den vielleicht zukünftigen Arbeitgeber der Schüler*innen Rede und Antwort. Darüber hinaus erhielten die potenziellen Azubis noch ganz praktische Tipps – beispielsweise: Worauf sollte ich bei meiner Bewerbung unbedingt achten oder welche Fristen gilt dabei es einzuhalten?

Die EDEKA Südbayern Handels Stiftung & Co. KG mit Sitz in Gaimersheim bei Ingolstadt ist mit einem Gesamtjahresumsatz von mehr als 4,35 Milliarden Euro im Jahr 2020 die Nummer Eins unter den Einzelhandelsunternehmen im südbayerischen Raum. Zum Unternehmen gehören auch die Produktionsbetriebe Südbayerische Fleischwaren GmbH und die Backstube Wünsche GmbH. Einschließlich der selbständigen Einzelhandelsbetriebe bietet der Unternehmensverbund EDEKA Südbayern Arbeitsplätze für insgesamt rund 27.000 Menschen, darunter etwa 1.600 Auszubildende. Aus seinen Logistikzentren in Eching, Gaimersheim, Landsberg/Lech, Straubing und Trostberg versorgt das Unternehmen etwa 1.300 EDEKA-Märkte mit hochwertigen Lebensmitteln. Über 1.000 der Super- und Verbrauchermärkte werden durch rund 660 selbständige Einzelhändlerinnen und Einzelhändler geführt. Die übrigen werden von 100-prozentigen Tochtergesellschaften der EDEKA Südbayern in Eigenregie betrieben (Neukauf Südbayern GmbH, NK Südfilialen GmbH, EDEKA SB-Warenhausgesellschaft Südbayern mbH, Marktkauf Südbayern GmbH).