Menü
Presse

Verantwortung

„WirFAIRändern“ ist Landessieger beim Nachbarschaftspreis

Das Nachbarschaftsprojekt „WirFAIRändern“ gewinnt in Hessen den Deutschen Nachbarschaftspreis. Oktay Ercan gratulierte den Gewinnern in seinem EDEKA-Markt in Langen als Vertreter der EDEKA, die den Deutschen Nachbarschaftspreis unterstützt.

29. November 2021 • Langen

Prokurist Oktay Ercan (Mitte) und Can Ercan (l.), beide EDEKA Ercan in Langen, gratulierten zum Landessieg Hessen des Deutschen Nachbarschaftspreises und überreichten Einkaufsgutscheine an Sarah Schöche (2.v.l.), Irina Kitzmann (2.v.r.) und Sylvia Lagally (r.), alle drei Mitglieder der Initiative "WirFAIRändern". Foto: Detlef Möbius

Seit 2018 engagiert sich EDEKA zusammen mit der nebenan.de-Stiftung für lebendige Nachbarschaften in Deutschland. Mit der Auslobung des Deutschen Nachbarschaftspreises soll das nachbarschaftlich-gesellschaftliche Engagement gefördert und gestärkt werden. Auch 2021 verlieh die nebenan.de-Stiftung den mit über 50.000 Euro dotierten Preis an Nachbarschaftsprojekte mit Vorbildcharakter, darunter die Initiative „WirFairändern“ aus Langen.

Von nachhaltigen Lösungen überzeugen

Das Projekt „WirFAIRändern“ hat zum Ziel, nachhaltige Ideen in der Nachbarschaft zu integrieren und zu zeigen, dass bereits kleine Veränderungen im Alltag Großes bewirken können. Die Mitglieder verzichten zum Beispiel auf Plastik, wo immer es geht und leihen oder tauschen lieber Gebrauchtes, statt Neues zu kaufen. Daneben trifft sich der Verein in einer eigenen Ideenwerkstatt und gibt interessierten Mitmenschen beispielsweise nachhaltige Haushaltstipps, oder DIY-Anleitungen zur Herstellung umweltfreundlicher Seifen. Auch wurden „Nimm-mich-mit-Regale“ in der Nachbarschaft aufgestellt, um Bücher, Haushaltswaren oder auch Lebensmittel untereinander weiterzugeben.

Mehr Informationen zum Projekt des Landessiegers gibt es unter: https://www.nachbarschaftspreis.de/de/wirfairaendern/

Verbund-Außenumsatz 2019: 9,1 Mrd. Euro

Mitarbeiter gesamt: rund 44.000 (inkl. selbst. Einzelhandel)

Auszubildende gesamt: rund 2.850 (inkl. selbst. Einzelhandel)

Absatzgebiet: Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Saarland, Süden von Hessen und Teile Bayerns

Ihr Kontakt

Kontakt Christhard Deutscher