Menü
Presse

Unternehmen

„Supermarkt des Jahres 2018“: EDEKA Niemerszein unter den Finalisten

Lebensmittel Praxis und MEINE FAMILIE UND ICH prämierten vergangene Woche in Bonn die besten Lebensmittel-Einzelhandelsgeschäfte Deutschlands. Unter den drei Finalisten in der Kategorie „Selbstständige bis 2.000 Quadratmeter“ war das Familienunternehmen EDEKA Niemerszein in Hamburg (Mühlenkamp).

18. April 2018 • Bonn, Neumünster

Der größte Wettbewerb im deutschen Lebensmitteleinzelhandel wird in Kooperation des Lebensmittelpraxis-Verlags und der Publikumszeitschrift „Meine Familie und Ich“ ausgerichtet. Am 11. April 2018 wurden die Gewinner beim Branchentreff „Menschen & Märkte“ in Bonn von einer hochkarätig besetzten Jury gekürt. Volker Wiem, Inhaber von EDEKA Niemerszein und somit von acht EDEKA-Märkten in Hamburg, hatte sich mit seinem Team um Marktleiterin Ingrid Neumann aus dem Markt im Mühlenkamp um den Titel in der Kategorie „Selbstständige bis 2.000 Quadratmeter“ beworben. Den Spitzenplatz belegte Rewe Kramer aus Recklinghausen. EDEKA Nord freut sich mit EDEKA Niemerszein über den herausragenden zweiten Platz.

Die Produktionsküche mit täglich wechselnden Gerichten, die Kaffeerösterei im Markt und die 12 Meter lange Salatbar machen den Markt im Mühlenkamp so einzigartig. Die Convenience-Produkte stammen zum Großteil aus der hauseigenen „Alles Gute Küche“ und werden in der Ebene unterhalb des Marktes von rund 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern frisch hergestellt.

„Uns gelingt es, Niemerszein ein Gesicht zu geben, welches für Vertrauen, Qualitätsbewusstsein, nachhaltiges Engagement, aber auch Innovationen von morgen steht“, so Volker Wiem. Die innovativen Bedienungsabteilungen, die Klangflächen sowie die Einbindung von ReAct als Kommunikationsmedium für die Marktleitung zeugen von der zukunftsweisenden Ausstattung des Marktes. „Der EDEKA-Markt Niemerszein im Mühlenkamp besticht durch sein hochmotiviertes und kundenfreundliches Team, sein innovatives Sortiment in Verbindung mit kreativer Warenpräsentation und fast zweistelligem Umsatzwachstum trotz starken Wettbewerbs“, so Wiem weiter in seiner Bewerbung.

Besonderen Wert legt der Familienbetrieb auf gesellschaftliche Verantwortung und Umweltbewusstsein. Aufgrund dessen engagiert sich EDEKA Niemerszein von Beginn an aktiv in der Flüchtlingshilfe und bildet u.a. einen jungen Syrer zum Verkäufer aus.

Das Unternehmen Niemerszein & Co. KG (GmbH & Co.), gegründet 1965, betreibt in Hamburg acht Supermärkte mit mittlerweile über 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Der EDEKA-Markt am Mühlenkamp wurde 2003 gegründet. Das Familienunternehmen erhält regelmäßig relevante Branchenauszeichnungen. Im vergangenen Jahr etwa die Branchenpreise „Supermarkt Stars 2017“, „Deutscher Fruchtpreis 2017“ und „Deutschlands beste Spirituosenabteilung“ sowie zuvor u. a. den „Käse Star 2016“ und „Deutschlands bestes Presseregal 2016“.

EDEKA Nord hat ihren Sitz in Neumünster und ist eine von sieben genossenschaftlich organisierten Großhandlungen des EDEKA-Verbundes. Sie nimmt mit rund 670 Märkten und einer Gesamtverkaufsfläche von ca. 780.000 qm eine Spitzenstellung im norddeutschen Lebensmitteleinzelhandel ein.

Das Absatzgebiet umfasst Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern sowie Teile Niedersachsens und Brandenburgs. Mit einem vorläufigen Konzernumsatz von 3,1 Mrd. Euro im Jahr 2018 wird die führende Rolle als Nahversorger weiter gefestigt. Die Belieferung des Einzelhandels erfolgt aus den drei Logistikzentren Neumünster, Malchow und Zarrentin. Mit eigenen Produktionsbetrieben für Fleisch- und Wurstartikel sowie Backwaren garantiert EDEKA Nord „Frische für den Norden“.

Die selbstständigen EDEKA-Kaufleute profilieren sich durch einen auf die Kundenbedürfnisse vor Ort zugeschnittenen Sortimentsmix aus Marken, Eigenmarken und regionalen Produkten. Sie stehen für Lebensmittelqualität und Genuss. EDEKA Nord ist einer der größten Arbeitgeber im Norden mit rund 5.600 Beschäftigten und bildet in Großhandel und Produktion rund 150 sowie im Einzelhandel rund 1.400 junge Menschen aus.