Menü
Presse

Verantwortung

„Einheitsbuddeln“ – EDEKA Nord pflanzt 1.000 Bäume

Das Land Schleswig-Holstein ruft am Tag der Deutschen Einheit zum Einheitsbuddeln auf. EDEKA Nord beteiligt sich an der landesweiten Baumpflanzaktion mit einer Spende von 1.000 Bäumen für die Aufforstung einer neuen Bewaldung.

02. Oktober 2019 • Neumünster

Tausende Bäume sollen durch die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger in Schleswig-Holstein und ganz Deutschland gepflanzt werden. Ministerpräsident Daniel Günther möchte das „Einheitsbuddeln“ zu einer neuen Tradition am Tag der Deutschen Einheit werden lassen – für den Klimaschutz und gegen das Waldsterben. EDEKA Nord unterstützt dieses nachhaltige Vorhaben mit einer besonderen Verkaufsaktion sowie einer großzügigen Baumspende.

Während der Einheitswoche können in allen teilnehmenden EDEKA-Märkten Baumsetzlinge zum Stückpreis von nur drei Euro erworben werden, darunter Stieleichen (Quercus robur), Hainbuchen (Carpinus betulus) und Amberbäume (Liquidambar styraciflua). Darüber hinaus beteiligt sich EDEKA Nord mit einer Spende von 1.000 heimischen Bäumen an einem Aufforstungsprojekt der Stadt Neumünster.

EDEKA Nord unterstützt Pflanzparty in Neumünster

Einen ersten symbolischen Baum haben EDEKA Nord und die Stadt Neumünster bereits in die Erde gebracht. Die Stadt hatte am 1. Oktober 2019 zu einem Pressetermin in der Niebüller Straße geladen, um über die Medien nochmals auf die dortige Pflanzparty am Tag der Deutschen Einheit aufmerksam zu machen. „Der Baum ist für mich das Symbol, um den Klimawandel zu stoppen“, zeigte sich Dr. Olaf Tauras, Oberbürgermeister der Stadt Neumünster, von der Aktion überzeugt. Auf dem ehemaligen Maisfeld können am 3. Oktober von 11 bis 15 Uhr bis zu 150 Bäume gepflanzt werden. EDEKA Nord stellt kostenloses Bio-Obst aus regionalem Anbau für die Verpflegung der Teilnehmer bereit.

Die 1.000 EDEKA-Bäume werden Ende des Jahres nahe dem Tierpark Neumünster auf dem Areal zwischen Geerdtsstraße und Autobahn angepflanzt. Die Fläche ist für insgesamt 8.000 Bäume ausgelegt. „Hier wird ein komplett neuer Wald entstehen, für den wir mit unserer Spende gerne den Auftakt übernehmen“, so Tobias Kemper, Unternehmenskommunikation bei EDEKA Nord.

EDEKA Nord hat ihren Sitz in Neumünster und ist eine von sieben genossenschaftlich organisierten Großhandlungen des EDEKA-Verbundes. Sie nimmt mit rund 670 Märkten und einer Gesamtverkaufsfläche von ca. 780.000 qm eine Spitzenstellung im norddeutschen Lebensmitteleinzelhandel ein.

Das Absatzgebiet umfasst Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern sowie Teile Niedersachsens und Brandenburgs. Mit einem Konzernumsatz von 3,1 Mrd. Euro im Jahr 2018 wird die führende Rolle als Nahversorger weiter gefestigt. Die Belieferung des Einzelhandels erfolgt aus den drei Logistikzentren Neumünster, Malchow und Zarrentin. Mit eigenen Produktionsbetrieben für Fleisch- und Wurstartikel sowie Backwaren garantiert EDEKA Nord „Frische für den Norden“.

Die selbstständigen EDEKA-Kaufleute profilieren sich durch einen auf die Kundenbedürfnisse vor Ort zugeschnittenen Sortimentsmix aus Marken, Eigenmarken und regionalen Produkten. Sie stehen für Lebensmittelqualität und Genuss. EDEKA Nord ist einer der größten Arbeitgeber im Norden mit rund 5.600 Beschäftigten und bildet in Großhandel und Produktion rund 150 sowie im Einzelhandel rund 1.400 junge Menschen aus.