Menü
Nord
Bienengarten_Wiese

Bunter Bienengarten

Bereits zum zweiten Mal fand die Aktion „Bunter Bienengarten“ zur Unterstützung unserer heimischen Wild- und Honigbienen statt. Unsere Kunden erhielten im Aktionszeitraum vom 16. bis 21.03.2020 ab einem Einkaufswert von 15 € ein Tütchen gemischtes Saatgut für Wildblumen gratis an der Kasse. Die Aussaat der Wildblumen kommt zum einen der Blumenwelt zugute, zum anderen wird damit Wildbienen und anderen Insekten bei der Nahrungssuche geholfen.

Für jede ausgegebene Saattüte spendete EDEKA Nord zusätzlich 4 Cent. Die Endsumme wurde unter den unten aufgeführten Organisationen aufgeteilt. Hiermit unterstützen wir vier Projekte zum Erhalt der Artenvielfalt.

Die Spendensumme geht zu gleichen Teilen an diese Organisationen:

Tierpark Neumünster e. V. – Projekt „Schmetterlingswiese“ (Schleswig-Holstein)

Durch die Spende durch das ganzheitliche Projekt „Wildinsekten-Patenschaft“ des Tierpark Neumünster e. V. unterstützen wir die Anlage von geeignetem Lebensraum für Wildinsekten. So sollen in diesem Jahr weitere Blühbereiche für Insekten auf der gesamten Tierparkanlage angelegt werden. Zudem werden weite Zaunbereiche durch Benjeshecken ersetzt, in denen dann auch Elemente von Insektenhotels eingearbeitet werden. Zusätzlich werden Futterquellen sowie Lebensraum für Wildinsekten geschaffen und Konzepte über die Zooschule für die Tierpark-Besucher zugänglich gemacht und pädagogisch aufgearbeitet.

Tierpark_Logo_4zu3

Deutsche Wildtier Stiftung – Projekt „Parkfriedhof Ohlsdorf“ (Hamburg)

Die Deutsche Wildtier Stiftung hat gemeinsam mit dem Hamburger Parkfriedhof Ohlsdorf seit Projektstart in 2015 eine Reihe von Maßnahmen durchgeführt, um das Parkgelände für Wildbienen attraktiver zu gestalten. Dazu gehört neben der Entwicklung angepasster regionaler Wildblumenmischungen auch die Förderung und Anlage von wertvollen Totholzstrukturen, offensandigen Rohboden- und Magerstandorten, Abbruchkaten, Steilwänden, Böschungen. Mit der Spende von EDEKA Nord kann ein Teil der angelegten Wildblumenflächen überarbeitet werden, damit sie langfristig als Wildbienen-Biotop erhalten bleiben.

Wildtierstiftung_Logo_4zu3

Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt M.-V. – Projekt „Streuobstwiesen“ (Mecklenburg-Vorpommern)

Streuobstwiesen gehören mit mehr als 5.000 Tier- und Pflanzenarten zu den artenreichsten Lebensräumen Mitteleuropas. Ein einziger Apfelbaum kann mehr als 1.000 Tierarten beherbergen. Durch Genussscheine wird Erhalt und Verbesserung der Biodiversität auf Streuobstwiesen durch private Finanzierung gefördert und durch den Einsatz dieses ökologischen Wertpapiers die Neuanlage von Streuobstwiesen ermöglicht. Schmetterlingen, Bienen und Hummeln sowie Vögel und Säugetiere nutzen die Streuobstwiese als Lebensraum und Futterquelle. Die Streuobstgenussscheine verknüpfen so gesellschaftliche und betriebswirtschaftliche Ziele auf einer Fläche.

Streuobstgenussschein_Logo_4zu3

Landwirtschaftlicher Betrieb der Familie Piening – Projekt „blüh-für-mich“

Familie Piening führt in Dithmarschen, nahe der Nordsee, einen landwirtschaftlichen Familienbetrieb in der 7. Generation. Ab 2020 verstärken sie ihr Umwelt-Engagement für mehr Insekten- und Artenvielfalt und legen um einen Teil ihrer Ackerflächen Blühstreifen an. Diese bunten Blühstreifen sollen langfristig zu Blühkorridoren miteinander verbunden werden. Es soll ein Lebensraum für Insekten wie Bienen und Schmetterlinge entstehen, für Vögel, Amphibien und Reptilien und nicht zuletzt für kleine Säugetiere, wie z. B. Hasen.

Um einen ökologischen Mehrwert zu erzielen, ist das Projekt "blüh-für-mich" auf mindestens 3 Jahre ausgelegt. Während der gesamten Projektzeit wird auf jeglichen Einsatz von Dünger oder Pflanzenschutz auf den Blühstreifen verzichtet.

Blueh_fuer_mich_Mohn_Logo_4zu3

© Foto: wehrmeier-design.de