Menü

Handlungsfeld Regionalität

Die Wurzeln des EDEKA-Verbunds liegen im regionalen Mittelstand. Aus diesem Grund liegt uns das Thema Regionalität so besonders am Herzen. Seit Generationen unterstützen unsere Kaufleute die Bauern und Lieferanten "vor Ihrer Haustür" und bestücken ihre Regale mit feinsten Produkten aus der Region.

Das Gute liegt oft so nah

Mit Obst & Gemüse aus der Region, mit Produkten lokaler Erzeuger kommt nicht nur Gutes in die Regale. Auch der Umwelt schmeckt's: Mit dem Einkauf von regionalen Lebensmitteln leisten wir einen aktiven Beitrag zum Thema Klima- und Umweltschutz – denn regionale Produkte haben es weniger weit als solche Lebensmittel, die aus fremden Ländern lange Transportwege hinter sich bringen müssen. Das spart Ressourcen und verringert den CO2-Ausstoß. Insbesondere im Vergleich zu Flugwaren ist der Treibstoff-Bedarf bei regionalen Produkten beziehungsweise Lebensmitteln um ein Vielfaches geringer.

Kurze Wege = länger frisch!

Ein weiterer Vorteil bei der Produktion regionaler Lebensmittel: Obst und Gemüse, das in seiner jeweiligen Saison angebaut und geerntet wird, kommt in der Regel auch ohne Gewächshäuser aus, die beispielsweise durch Beheizung viel Energie verbrauchen – ein weiteres Plus für die Umwelt!. So haben die verschiedenen regionalen Obst- und Gemüsesorten außerdem die Möglichkeit, in aller Ruhe zu reifen. Und das schmecken unsere Kunden! Denn dank der kurzen Transportwege kommen regionale Produkte wesentlich frischer in Ihrem EDEKA Markt an – frisch und knackig, wie gerade gepflückt!

Regionalität Anbauflächen

Partnerschaft auf Augenhöhe

Seit jeher kooperieren unsere Kaufleute mit regionalen oder lokal produzierenden, mittelständischen Lieferanten vor Ort, um ihrer Rolle als qualifizierter Nahversorger gerecht zu werden. Diese Form der Direktbeschaffung stützt nicht nur die mittelständische Wirtschaft in Stadt und Land, sie schafft auch flächendeckend Arbeitsplätze, nicht zuletzt in strukturschwachen Regionen. Auf der anderen Seite profitieren auch die Kaufleute, und damit auch ihre Kunden, von der Zusammenarbeit mit lokalen Anbietern.

Aneinander wachsen

Neben bekannten, großen Marken führen die Kaufleute ebenso regionaltypische Produkte mittelständischer und kleiner Lieferanten und können somit auf spezielle Vorlieben und Wünsche ihrer Kunden eingehen. Im Umkehrschluss haben kleine Erzeuger aus den Regionen die Möglichkeit, mit EDEKA zusammenzuarbeiten und gemeinsam mit dem EDEKA-Verbund zu wachsen.

Unser Lieferant von Salat

Enge Zusammenarbeit mit den Erzeugern

Über 1.000 Hersteller- und Verarbeitungsbetriebe liefern Lebensmittel für regionale Eigenmarken wie z.B. „Unsere Heimat – echt & gut“ aus der EDEKA-Region Südwest. Der sorgfältige Aufbau dieses speziellen Sortiments erfordert enge Zusammenarbeit mit Erzeugerorganisationen, Fachberatern und Verbänden. Das Fundament solcher Kooperationen bilden langjährige Partnerschaften mit mittelständischen Lebensmittelherstellern, Landwirten, Dienstleistern und Handwerksbetrieben sowie der Kommunal- und Landespolitik.

Ziel ist es, für beide Seiten langfristige Wachstumsperspektiven zu schaffen.

Die vor Ort ansässigen EDEKA-Unternehmer gelten aufgrund ihrer am Standort entrichteten Steuerzahlungen zudem als Stabilisatoren des dort existierenden Wirtschaftsgefüges. Sie werden als verlässliche Arbeitgeber und Ausbilder geschätzt und sichern die Kaufkraft von Privathaushalten dauerhaft ab.