Menü
Karriere

Industriemechaniker/-in

Die Ausbildung zum Industriemechaniker / zur Industriemechanikerin ist ebenso komplex wie spannend. Sie verbindet die Bereiche Mechanik und Steuerungstechnik. Du lernst, wie du Bauteile anfertigst, einrichtest, montierst, wartest und ihre Verlässlichkeit sicherst. Damit bist du der Motor, der die Produktion am Laufen hält.

Dauer: 3,5 Jahre

Abschluss: Hauptschulabschluss

Fokus: Handwerk, Technik

Vorteile: Verantwortung, Abwechslung

Was macht man da aus sich?

Werde zum handwerklichen Alleskönner. Deine Ausbildung verbindet die Bereiche Mechanik und Steuerungstechnik miteinander – und du bist die Schaltzentrale. Du lernst, wie du Bauteile anfertigst, einrichtest, montierst, wartest und ihre Verlässlichkeit sicherst. Du bist der Motor, der die Produktion am Laufen hält.

Bis zu deinem Abschluss durchläufst du unterschiedliche Abteilungen und lernst, was Automatisierung wirklich bedeutet. Dein Wissen macht dich zum Mastermind in der Herstellung für einen großen Teil unserer Produkte. Oder aber du widmest dich der Kältetechnik sowie anderen spannenden Bereichen, die du als Industriemechaniker/-in beaufsichtigst.

  • Du hältst technische Systeme instand
  • Du baust elektrotechnische Komponenten der Steuerungstechnik auf
  • Du stellst Baugruppen, Bauteile und Systeme her und montierst sie
  • Du unternimmst Fehleranalysen
  • Du wartest Betriebsmittel
  • Du reparierst beschädigte Bauelemente
  • Du hältst Arbeitssicherheits- und Umweltschutzbestimmungen ein

Was lernt man da genau?

  • Du lernst alles über Maschinen- und Anlagenbau
  • Du meisterst die Herstellung von Baugruppen, Geräte- und Maschinenbauteilen
  • Du übst dich in der Fehleranalyse und der anschließenden Reparatur von Maschinen
  • Du lernst, wie Steuerungstechnik aufgebaut und geprüft wird

Was sollte man dafür mitbringen?

  • Technisches Verständnis
  • Manuelle Geschicklichkeit
  • Sorgfältige Arbeitsweise
  • Organisationstalent
  • Überblick
  • EDV-Kenntnisse

Motiv, Industriemechaniker/-in

Dauer und Ablauf

Deine Ausbildung dauert dreieinhalb Jahre – doch wenn du halb Mensch, halb Maschine bist, lässt sich diese Zeit je nach Region und unter bestimmten Voraussetzungen auch verkürzen. Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung bist du Industriemechaniker/-in und ein Profi in der Bedienung und Pflege von Maschinen und Anlagen – und wenn mal was kaputtgeht, kannst du ganze Anlagensysteme instand halten.
Die Vielseitigkeit der Aufgabenstellungen, das herausragende Teamwork und die Freiheit, selbstständig zu arbeiten – die Ausbildung zum Industriemechaniker / zur Industriemechanikerin ist so spannend wie komplex.

Lust auf eine heile Welt? Dann drück noch heute den Startknopf und schick uns das ausgefüllte Kontaktformular mit deinen vollständigen Bewerbungsunterlagen.