Menü
Karriere

Bäcker/-in

Die Ausbildung zum Bäcker / zur Bäckerin ist nicht nur was für Frühaufsteher: Hier lernst du, wie man frische Brötchen backt. Du erfährst alles über Zutaten, Rezepturen und Herstellungsprozesse verschiedenster Backwaren wie Brot, Torten oder Desserts. Du hast eigene Ideen für Gebäckkreationen? Wir freuen uns drauf!

Dauer: 3 Jahre

Abschluss: Hauptschulabschluss

Fokus: Backen, Handwerk, Lebensmittelproduktion

Vorteile: Täglich dieser Duft

Was macht man da aus sich?

Werde jemand, der alles gebacken kriegt. Deine Ausbildung zum Bäcker / zur Bäckerin ist abwechslungsreich und kreativ. Hier lernst du alles, was man braucht, um knusprige Brötchen und leckere Kuchen zu backen – von den handwerklichen Fähigkeiten und Rezepturen bis hin zu Warenkunde, Betriebswirtschaft und Lebensmittelhygiene. Die Vielfalt an Backwaren ist groß: Ob Brot, Kleingebäck, Feinbackwaren, Torten, Desserts oder leckere Snacks – nach deiner Ausbildung kannst du sie alle herstellen. Denn das Tagesgeschäft bei der Ausbildung zum Bäcker / zur Bäckerin lässt dir kreative Gestaltungsfreiheit und ist ein Wechselspiel aus Tradition sowie Neuerfindung von Gebäckkreationen.

  • Du produzierst Teige in all ihrer Vielfalt
  • Du stellst Brot und Backwaren nach Vorgabe her und nutzt kreativen Spielraum
  • Du berechnest Zutaten und teilst sie ein
  • Du lernst alles über eine hygienische Produktion und das richtige Timing von Backzeiten
  • Du produzierst gekonnt nach Bedarf

Was lernt man da genau?

  • Du qualifizierst dich für die Produktion von Backwaren
  • Du lernst die Herstellung von Backwaren: vom traditionellen Brot bis zu neuen Brötchenkreationen
  • Du erfährst alles über den Umgang mit Backmaschinen und -geräten

Was sollte man dafür mitbringen?

  • Guten Geschmacks- und Geruchssinn
  • Geschicklichkeit
  • Mentale Fitness in der Frühe
  • Bewusstsein für die Notwendigkeit von Hygiene
  • Freude am Umgang mit Lebensmitteln
  • Technisches Verständnis
  • Umsicht und Planungsvermögen
  • Freude an Gestaltung
  • Hohes Maß an Kreativität

Motiv, Handelsfachwirt/-in

Dauer und Ablauf

Deine Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre – und wenn du ganz dicke Brötchen backst, ist je nach Region und unter bestimmten Voraussetzungen auch eine Verkürzung möglich. Danach bist du Bäcker/-in. Die Ausbildung ist definitiv etwas für Frühaufsteher: Du beginnst deine Arbeit zwischen zwei und vier Uhr morgens, hast dafür dann aber freie Nachmittage.
Durch den Einsatz moderner Maschinen, die den Bäcker körperlich entlasten, eignet sich die Ausbildung auch sehr gut für Bewerber, die sich das körperlich eigentlich nicht zutrauen. Mit exklusiven, regional variierenden Weiterbildungsprogrammen sowie regelmäßigen betriebsinternen Schulungen rollen wir dir den Teppich zu mehr Erfolg aus: So kannst du dich unter anderem durch Meisterkurse zum Betriebswirt / zur Betriebswirtin des Handels hocharbeiten oder zum Abteilungsleiter / zur Abteilungsleiterin bzw. zum Filialgruppenleiter / zur Filialgruppenleiterin – ein Extrabonus, den du jederzeit für dich nutzen kannst!

Kriegst du das gebacken? Dann füll einfach nur das Kontaktformular aus und schicke es uns zu.