Menü
Jobs & Karriere

Interview mit Tobias Mang, Teamleiter SAP Technologie & Betrieb

Tobias Mang arbeitet als Teamleiter SAP Technologie & Betrieb im Bereich IT Infrastruktur bei der Regionalgesellschaft EDEKA Südbayern. Nach seiner Ausbildung bei der EDEKA Südbayern, zog es ihn in eine andere Richtung. Doch mittlerweile ist der heute 39-jährige wieder "zuhause" angekommen.

Tobias Mang arbeitet als Teamleiter SAP Technologie & Betrieb im Bereich IT Infrastruktur bei der Regionalgesellschaft EDEKA Südbayern. Bereits seine Ausbildung absolvierte der heute 39-jährige bei der EDEKA Südbayern, schloss 2004 ab und war anschließend bis Mitte 2008 als IT Administrator im Rechenzentrum beschäftigt. Zwischen 2008 und 2013 legte er einen Zwischenstopp in einem anderen Unternehmen als Rolloutmanager ein, bevor er schließlich 2014 wieder zur EDEKA Südbayern zurückkehrte und dort beim Aufbau eines eigenen SAP Technologie-Bereiches mitwirkte. Seit 2019 ist er als Teamleiter beschäftigt.

Herr Mang, was macht ihre Position als Teamleiter aus und welche Aufgaben haben Sie?
Als Teamleiter sorge ich dafür, dass die Arbeit im Team, das derzeit aus sechs Mitarbeiter:innen besteht, gut funktioniert und die gesteckten Ziele erreicht werden. Hierfür stelle ich meinem Team die notwendigen Informationen zur Verfügung und lege die Rahmenbedingungen fest.
Zudem bin ich verantwortlich für die reibungslose Koordination von Aufgaben und Prozessen und bin Ansprechpartner bei Fragen und Problemen. Abhängig vom jeweiligen Thema und den Anforderungen arbeite ich eng mit der Gruppe zusammen oder lasse die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter selbstverantwortlich agieren. Besonders wichtig ist auf meiner Position die Teammoderation. Ich rege bei Diskussionen an – das führt zu neuen Lösungsansätzen und Ideen. Gerade diese Kommunikation ist es, die mir besonders liegt und sehr viel Spaß bringt.

Kommunikation gibt es auch stets in Meetings. Wie sieht Ihre Meetingkultur im Team aus?
Das kommt immer auf den Anlass des Meetings an. Für unser Team kann ich sagen, dass wir zweimal in der Woche einen regelmäßigen Jour fixe haben, bei dem verschiedene Themen, News oder Erkenntnisse angesprochen werden – von mir als auch von den Teammitgliedern. Die Moderation liegt dabei bei mir, zudem gibt es ein Protokoll, bei dem der Fortschritt der Themen festgehalten wird. Gibt es mal keine Themen, über die wir sprechen müssen, sagen wir unseren Jour Fixe auch ab. Grundsätzlich gibt es bei uns keine unnötigen Meetings.

Wie ist die Stimmung im Team? Entstehen auch Freundschaften?
Die Stimmung im Team und auch in der Abteilung ist generell sehr gut. Wir unternehmen auch nach der Arbeit etwas zusammen, sei es ein Kinoabend oder ein Restaurantbesuch. Unter uns Kolleginnen und Kollegen entstehen so auch Freundschaften – das stärkt das Team nochmal mehr.

Welche Skills sollte man Ihrer Meinung nach mitbringen, wenn man in Ihrer Abteilung arbeiten möchte?
Die notwendigen Skills für die Arbeit bei mir im Team sind Teamfähigkeit, eine schnelle Auffassungsgabe und technisches Verständnis. Da einige unserer Tätigkeiten auch nachts oder am Wochenende stattfinden, ist die Bereitschaft auch einmal zu außergewöhnlicheren Zeiten zu arbeiten von Vorteil.

Wie wird mit Fehlern in Ihrer Abteilung umgegangen? Wie gehen Sie selbst als Teamleiter damit um wenn bei Ihnen im Team Fehler passieren?
Generell kann man sagen, dass in meiner Abteilung und auch in meinem Team eine sehr hohe Fehlertoleranz besteht. Wo gearbeitet wird, passieren ganz einfach auch einmal Fehler! Wichtig ist, dass man daraus lernt, seine Erfahrungen macht und zukünftig versucht diese Fehler zu vermeiden.

Welche Einstellung haben Sie gegenüber Fortbildungsmöglichkeiten?
Fort- und Weiterbildung ist meines Erachtens ein wichtiger Baustein um den Anschluss an die modernen Arbeitswelten nicht zu verlieren.
Vor allem im dynamischen Technologiesektor mit seinen permanenten Änderungen und hohen Anforderungen, ist es extrem wichtig sich über Fortbildungen auf dem Laufenden zu halten und sich dadurch natürlich auch persönlich und fachlich weiterzuentwickeln. Die EDEKA Südbayern ist hier bestens aufgestellt und unterstützt die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter darin, sich weiterzubilden.

Was schätzen Sie an Ihrem Standort in Gaimersheim?
Unser Bürostandort ist relativ zentral gelegen. So können wir innerhalb kürzester Zeit fußläufig bei Restaurants sein, um beispielsweise mittags auch außerhalb der Kantine eine Pause zu machen. Zudem wurden in den letzten Jahren umfangreiche Renovierungsarbeiten durchgeführt. Wir haben entsprechend neue und moderne Büros und ausreichend Besprechungsräume – mir macht es hier einfach sehr viel Spaß zu arbeiten.