Menü
Karriere

Zertifizierter Ausbildungsbetrieb

Das Zertifikat für die Zukunft.

Das exklusive EDEKA Qualitätssiegel bestätigt Ihrem Betrieb einen sehr hohen Standard in der Ausbildung von Nachwuchskräften. Dieser offizielle Titel macht Sie als potenziellen Arbeitgeber für qualifizierte Bewerber um ein Vielfaches interessanter.

Abbildung des Siegel
Imagemotiv - Einzelhandel

Lassen Sie sich den Qualitätsstempel aufdrücken.

Informieren Sie sich jetzt in Ihrer zuständigen Regionalgesellschaft über weitere Vorteile des Programms und finden Sie heraus, wie Sie ganz einfach am Zertifizierungsprogramm teilnehmen können.

Die Zertifizierung wird durch die Zentralstelle für Berufsbildung im Handel e.V. vorgenommen und vergeben.

Jetzt anmelden!

Zögern Sie nicht und lassen sich jetzt den Qualitätsstempel aufdrücken.

Zur Anmeldung

Geprüft auf Herz und Tüten.

Voraussetzung für die Vergabe des Qualitätssiegels ist die Erfüllung standardisierter Qualitätskriterien. Eine von der EDEKA unabhängige Zertifizierungsstelle prüft diese Kriterien vor Ort und bewertet Ihre betrieblichen Gegebenheiten und alle Ausbildungsprozesse vom Start bis zum Abschluss der Ausbildung.

Das wichtigste im Überblick.

Noch unsicher ob Sie alle Vorgaben erfüllen? Mit dieser Checkliste bereiten Sie sich optimal auf das Audit vor.

Die Ausbildungsordnung zum/r Verkäufer/-in und Kaufmann/-frau im Einzelhandel, ggf. weitere aus jeweils aktuellem Stand liegen vor.

Die Anzahl der Ausbilder/-innen mit AEVO liegt vor.

Die Namen der Ausbilder/-innen je Auszubildender liegt vor.

Teilnahmebescheinigungen von Weiterbildungen sind bekannt.

Alle AEVO-Zeugnisse der Ausbilder/innen sind vorhanden.

Eine Liste der Fachkräfte mit den Angaben zum Beruf (Verkäufer/-in, KiEH, HFW, Handelsassistent/-in) bzw. Anzahl der Berufsjahre im Handel liegt vor.

Folgende Informationen liegen vor: Namen, Alter, Ausbildungsjahr und Ausbildungsberuf der Auszubildenden.

Die Wochenarbeitszeit der Auszubildenden kann nachgwiesen werden.

Die Ausbildungsverträge aller Auszubildenden liegen vor.

Lohnnachweise aller Auszubildenden liegen vor.

Die Monatsübersicht zur Arbeitszeit der Auszubildenden liegt vor.

Der Fehltagekalender zum Prüfen der in Anspruch genommenen Urlaubstage im Jahr ist vorhanden.

Ausbildungsplan-Ordner "Dein EDEKA-Ausbildungsplan" jedes/jeder Auszubildenden liegt vor.

Falls zusätzlich vorhanden, liegt das Ausbildungsnachweisheft jedes/jeder Auszubildenden vor.

Die IHK-Rechnung für die Prüfungsgebühren der Zwischen- und Abschlussprüfungen der Auszubildenden inkl. Buchungsbelegt liegt vor.

Das Berufsausbildungszeugnis von ehemaligen Auszubildenden muss beigefügt werden.

Falls vorhanden, werden die offiziellen EDEKA-Einladungen der Auszubildenden zu Seminaren der EDEKA-Zusatzausbildung (EAS) mitgeschickt.

Falls vorhanden, die Beurteilungsbögen für Auszubildende (bei Ende Probezeit, Ausbildungswechsel etc.) einreichen.

Der Name der Kontaktperson in der Berufsschule muss vorliegen.

Noch Fragen?

Zertifizierter Ausbildungsbetrieb